PLO Bot-Ring auf PokerStars, Full Tilt und 888 aufgeflogen!!!

Poker-Botpoker bots
Nach neuesten Entdeckungen sollen diverse Bots auf den großen Pokerseiten PokerStars, Full Tilt und 888Poker Summen im siebenstelligen Bereich gescheffelt haben. Ist ein Spiel ohne Bots überhaupt noch vorstellbar?

Der neueste Skandal in der Online-Poker Welt beschäftigt sich mit den Bots. Seit vielen Jahren wird immer wieder über das Thema diskutiert. Auch bei Hochgepokert.com konnte man sich in den letzten Jahren über die aktuelle Situation informieren. 2011 wurde zum Beispiel von William Hill bestätigt, dass die Plattform eigene Bots einsetzt. Kurz darauf nahm iPoker den Kampf gegen die Bots auf – vergeblich. Ein Bot-Killer meldete sich, der behauptete, er mache erfolgreich Jagd auf die Bots. Bei Svenska Spel, dem staatliche Glücksspielanbieter in Schweden, erbeuteten Bots 2013 satte $280.000. Dass es allerdings auch bei Branchenprimus PokerStars einen Bot-Ring gibt, das war bislang nicht bekannt. Die Summen sind erschreckend.

Es war doch nur eine Frage der Zeit, bis dieses Thema öffentlich wurde. 2012 beschäftigte sich das MIT bereits mit der Erstellung von Poker-Bots. Im Februar diesen Jahres suchte eine Pokerbotwebsite Investoren. Dabei geben die Macher auf ihrer Website offen zu, gegen mehrere Nutzungsbedingungen gängiger Online Pokeranbieter zu verstoßen. Zum einen ist ja an sich das platzieren eines Bots bei den allermeisten Anbietern von Haus aus verboten, aber damit nicht genug. Zusätzlich erklären die Verantwortlichen, regelmäßig User Accounts zu kaufen oder zu mieten um über diese Ihre Bots zu platzieren.Roboter

Im 2+2-Forum machte nun der User „Schwein“ darauf aufmerksam, dass er massenweise Bots ausfindig gemacht hat, die Gewinne in Millionenhöhe eingefahren haben. Die Bots sind hauptsächlich auf den Mid-Stakes-PLO-Tischen bei PokerStars aktiv, aber auch bei Full Tilt und 888Poker sind auffällige Accounts gesichtet worden. Bislang verhalten sich die Anbieter zum Bot-Thema sehr bedeckt. Eine offizielle Stellungnahme von PokerStars und Co steht noch aus. Viele User sind sich sicher, dass es wohl daran liegen könnte, dass die Bots bisher auch 2,5 Millionen Dollar Rake produziert haben. Doch oftmals will man den kompletten Ring sprengen und nicht nur einzelne Accounts. Auch dies könnte eine Erklärung sein, dass seitens PokerStars sehr sperrlich über das Thema geredet wird.

In der Online-Poker-Community sorgen Poker-Bots weiterhin für Diskussionsstoff, da sie einen negativen Einfluss auf die Poker-Wirtschaft haben, die Nutzungsbedingungen von seriösen Poker-Räumen verletzen und von einigen erfahrenen Spielern für Profit gejagt werden.

Hier geht es zum Thema im 2+2 Forum inkl. zahlreicher detaillierter Recherchen und Grafiken. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben