WSOP exklusiv: Falsches Event, trotzdem gewonnen

christian_phamchristian_pham1
Lustige Bemerkung am Rande: Der frisch gebackene 2-7 Lowball Bracelet Gewinner Christian Pham hat sich für das falsche WSOP Turnier angemeldet. Zum Titel hat es dennoch gelangt.

Manche Geschichten schreibt nur die World Series of Poker. In diesem Jahr wollte sich Christian Pham einen Traum erfüllen und ein WSOP Bracelet gewinnen. Also registrierte er sich für das $1.500 Limit Hold’em Event, dachte er zumindest. „Als ich an den Tisch kam und mir fünf Karten gedealt wurden, wurde mir klar, dass etwas nicht stimmte. Ich dachte nur ‚oh mein Gott‘ – denn bei uns in Minnesota spielen wir nicht diese Variante“, erklärt der Vietnamese. 

Da er bereits eine Hand gespielt hatte, konnte er sich auch nicht mehr vom Event abmelden. Also lies er sich von den Spielern am Tisch die Regeln erklären und versuchte das beste daraus zu machen. Als er dann den Tag als Chipleader beendete, „da wusste ich, dass dies eine große Chance für mich ist, um zu gewinnen und ich denke, dass es ein Zeichen von Gott war“. 

So schnappte er sich am Ende tatsächlich den Sieg und $81.000 Preisgeld. „Ich verstehe nicht viel von dem Spiel, aber sicherlich doch so viel, dass ich mich in Zukunft nochmals dafür registrieren werde“. Hoffentlich landet er da dann nicht beim Limit Hold’em! 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben