Bad Beat Jackpot auf win2day Poker geknackt

rgweb2_center_win2dayBildschirmfoto 2015-07-09 um 17.23.01Wie bei den meisten Online Poker Anbietern so gibt es auch bei win2day Poker einen Bad Beat Jackpot, damit die ganz schlimmen Beats belohnt werden. Vor ein paar Tagen, am 05.Juli kam es für zwei Spieler zu einer netten Auszahlung. In Summe lagen €8.927,45 im Bad Beat Jackpot und dieser wurde am Tisch „Großglockner 1“ zum größten Teil an die User „Tikling071“ und „Firem666“ verteilt.

Wie ihr im Bild weiter oben sehen könnt, traff „Firem666“ den Royal Flush und gewann den Pot in Höhe von €19,77. Sein Gegner „Großglockner 1“ hatte aber auch keine schlechte Hand, musste aber mit Quads den Kürzeren ziehen. Das sollte „Tikling071“ aber nicht weiter stören, denn er bekam den größten Anteil vom Bad Beat Jackpot von €3.347,50 , für den Sieger „Firem666“ gab es zusätzlich €2.008,50 , der Rest wurde auf die anderen drei involvierten Spieler verteilt.

Solltet ihr auch regelmäßig auf win2day Poker spielen, hier die Regeln für den Bad Beat Jackpot:

Es müssen zumindest 3 aktive Spieler in der Hand sein.
Man muss mit mindestens einem Four-of-a-kind 2er gegen eine bessere Hand verlieren.
Es müssen alle Hole-Cards (beider Spieler) verwendet werden.
Für den Four-of-a-kind muss die Starthand aus einem Paar bestehen.
Werden diese Kriterien erfüllt, wird der Jackpot wie folgt ausgeschüttet:

75% werden an die aktiven Spieler am Tisch ausgeschüttet *
20% verbleiben im Jackpot
5% Rake
* Die 75% werden wie folgt verteilt:
50% an den Verlierer der Hand
30% an den Sieger der Hand
20% an alle anderen aktiven Spieler am Tisch

Dotation: Von jedem gerakten Pot kommen zwei Cent in den Bad Beat Jackpot. Das Besondere ist, dass der komplette Jackpot auf jedem gekennzeichneten Tisch geknackt werden kann, also auch schon bei den 2 Cent/5 Cent Tischen. Das erkennen Sie an der Bad Beat Jackpot Anzeige links unten.

Sämtliche Infos zum win2day Poker Angebot und die Bad Beat Jackpot Sieger der letzten Jahre findet ihr HIER:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben