22 Jahre Poker in Österreich – Das Triple 22 ist ab heute zurück

triple22triple22_2015_h_985x303_USAm 7. Oktober 2015 feiern die Concord Card Casinos ihr 22-jähriges Bestehen. Nach dem großen Erfolg in den Vorjahren kehrt das große CCC Geburtstagsevent zurück. Ab August 2015, haben Pokerspieler die Möglichkeit am großen Triple 22 Geburtstagsturnier teilzunehmen.

Für ein Buy-In von nur € 22 + € 6 Fee erwartet die Pokerspieler beim Triple 22 ein garantierter Preispool von € 222.222. Das Beste daran ist: Das Turnier startet in 14 Pokercasinos der CCC Gruppe und im Alpha Card Casino Graz. 22.000 Chips und Level Zeiten von 22/44/66 Minuten bieten umfassendes Spielvergnügen.

Der große Qualifikationsreigen startet am 6. August im CCC Kufstein, weiter geht es am 7. August im CCC Innsbruck und am 11. August im CCC Lugner City. Pokerspieler aus der Slowakei haben am 6. August erstmals im CCC Bratislava Gelegenheit sich ihr Ticket zu erspielen.
An Tag 1 wird so lange gespielt, bis 5% der Entries des jeweiligen Tages erreicht sind. Re-Entries sind bis zum Ende von Level sechs möglich.

Das Preisgeld wird für die Top 10 % des Turniers ausbezahlt. Alle Teilnehmer, die vor den Top 5% ausscheiden erhalten zwischen € 50 und € 70. Das Vorfinale wird als Tag 2 in den jeweiligen Filialen der CCC Gruppe ausgetragen. Alle Spieler im Vorfinale erhalten zwischen € 90 und € 160. Mehrfachqualifikationen für das Vorfinale werden mit € 200 prämiert. 20% der Teilnehmer des Vorfinales sind im Finale.

Das Finale des Triple 22 findet vom 3. bis zum 4. Oktober 2015 im CCC Wien Simmering statt. Auf den Sieger warten mindestens € 30.000. Jeder Spieler, der sich für das Finale qualifizieren konnte, erhält zumindest € 300. Mehrfachqualifikationen für das Finale werden mit € 600 prämiert. Das Finale des Triple 22 Events wird live im Internet gestreamt.

Alle weiteren Informationen und Termine der Starttage finden sich unter www.ccc.co.at/triple22.

Anbei alle Starttage im Überblick:

Bildschirmfoto 2015-08-04 um 14.47.14

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben