USA – Behörde zieht $2 Millionen an Unterhaltszahlungen von Casino Gewinnern ein

casino schweiz_300x300_scaled_croppIm US-Bundesstaat Ohio geht das Familienministerium gerade ziemlich progressive Wege, um ausstehende Unterhaltszahlungen einzutreiben.

Bereits seit September 2014 wurde eine Vereinbarung mit allen Casinos und Pferdewetten-Betreiber in Ohio diesbezüglich getroffen. Die Behörde hat die Möglichkeit, mit den Casinos die Daten an säumigen Vätern abzugleichen. Sollte ein Jackpot Gewinner noch Schulden haben, werden die Gewinne nicht ausbezahlt und gehen zur Gänze bzw. teilweise an das Ministerium.

Mit dieser sehr drastischen Maßnahme, was Datenschutz betrifft, konnten seit der Einführung bereits $2 Millionen an offenen Unterhaltszahlungen eingetrieben werden. Ob Behörden in anderen Bundesstaaten eine ähnliche Vereinbarung planen, ist noch nicht bekannt. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben