Seminole Hard Rock Poker Open reduziert garantiertes Preisgeld für 2015

seminole-hard-rock-1_300x300_scaled_croppIm letzten Jahr war das Event für die Veranstalter eine wahres Desaster. Das Turnier garantierte ein Preisgeld von $10 Millionen und die Veranstalter mussten letztendlich $2,5 Millionen aus eigener Kasse bezahlen. Was dem einen Freud, ist bekanntlich des anderen Leid. Aus Spielersicht jedenfalls war das Turnier damals eine großartige Ausgangssituation.

Die Organisatoren hoffen in diesem Jahr, mit einigen wenigen Änderungen, ein solches Fiasko zu verhindern. Das Preisgeld des diesjährigen Main Events, beginnend am 15. August 2015, wurde um die Hälfte gekürzt und bietet nun ein garantiertes Preisgeld von immer noch stattlichen $5 Millionen.

Des Weiteren kehrt man zumindest beim Main Event zurück auf ein Single Entry Modell. In den zwei Jahren zuvor, hatten die Spieler die Möglichkeit eines Re-Entries, was allerdings von vielen teilnehmenden Spielern kritisiert wurde.

Der Turnierplan der diesjährigen Hard Rock Poker Open beinhaltet insgesamt 27 Turniere und begann bereits am 30. Juli. Die vier Haupt-Events starten zwischen dem 15.-17. August und sollen simultan am 18. August, aufgrund von TV-Übertragungen und einem Live-Streaming Angebot auf Twitch, beendet werden. In allen dieser vier Events gibt es ein garantiertes Preisgeld.      

Nach dem Start des $5,250 Main Events ($5 Millionen GTD) am 15. August, folgt am 16. August ein $2,650 Turnier ($1 Million GTD) , gefolgt von einem $1,100 ($500,000 GTD) und schließlich dem $25,400 High Roller Event ($1 M GTD) jeweils am 17. August. Die Turnierplan wurde von den Veranstaltern extra so gelegt, um gebusteten Spielern aus dem Main Event die Möglichkeit zu bieten, sich in ein weiteres Turnier einkaufen zu können. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben