WSOPE Berlin Live Updates – Benjamin Einert ist der Bubble Boy – Oktoberfest Flight A gut besucht!

WSOP Europe WSOPE BerlinIn Bracelet Event #1, dem €2,200 6-Max NLHE, ist die Bubble bereits geplatzt. Leittragender war Benjamin Einert. Mit nur noch 300 Chips war er schließlich gezwungen UTG seine Chips mit K8 zu investieren, um vielleicht doch noch ein paar Hände zu überstehen und ins Geld zu rutschen. Neben ihm callte allerdings sofort Max Pescatori, der sich bei dem Turnier bereits einen ordentlichen Stack erspielt hat. Stephen Chidwick sitzt im Blind und checkt. Auf dem Flop 10♠5♣3♠ erhöht Chidwick auf 3,000, worauf Pescatori einen Raise auspackt. Chickwick folded und es kommt zum Showdown. Pescatori hält mit 105 Two Pair und auch der Turn A♣ und River A fällt zu Gunsten des Italieners aus.

Ebenfalls vor dem Geld an Tag 2 erwischte es von den noch verbleibenden namhaften Spielern Andrew Lichtenberger und John Racender. Aus der deutschsprachigen Community mussten sich heute bereits Allan Udeajah, Peter Feiertag, Alexander Freund und Ongun Yagci verabschieden.

Weiterhin gut läuft es für den immer noch Führenden Oliver Price. Auch Paul Michaelis und Alexander Debus liegen derzeit noch sehr gut im Rennen. Ein Comeback legte heute auch Marvin Rettenmaier hin. Er begann den Tag mit nur 17,100 Chips als Vorletzter, konnte sich aber zu Beginn des Tages schnell verdoppeln und im Tagesverlauf weiter an Chips zulegen.

Erwartet gut besucht ist auch der erste Flight des €550 Oktoberfest Events. Für das Turnier, das bereits in den Morgenstunden begann, registrierten sich insgesamt 375 Starter. Aufgrund des knapp bemessenen Starting Stacks ist das Feld allerdings schon ordentlich ausgedünnt. Der zweite Oktoberfest Flight beginnt heute um 19 Uhr.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben