WSOPE Berlin – Paul Michaelis führt am Six-Handed NLH Final Table

paul_michaelisHeute ging es beim ersten WSOPE Berlin Event bereits in Tag 2. Wie berichtet kauften sich 197 Spieler in das €2.200 Six-Handed No-Limit Hold’em Turnier ein und seit wenigen Stunden ist der zweite Tag in den Büchern.

Als Chipleader am Final Table geht der Deutsche Paul Michaelis mit 670.000 Chips an den Start, gefolgt von Ricardo Alvarado aus den USA mit 435.000. Außerdem sind noch Frederic Schwarzer mit 242.000 und Marvin Rettenmaier mit 90.000 Chips im Rennen.

Als Final Table Bubble-Boy musste sich die Poker-Legende Jeff Lisandro verabschieden, hierfür bekam er immerhin noch €12.120 Preisgeld. Jeder Spieler am Final Table hat bereits €16.740 sicher und auf den neuen Champion warten stolze €105.000 und das WSOPE Bracelet.

Die Final 6 Spieler kommen morgen in Level 19 bei Blinds 3.000/6.000 und 1.000 Ante zurück an die Tische, anbei die Chipcounts:

Seat 1: Stephen Chidwick – 354,000 (59 bb)
Seat 2: Marvin Rettenmaier – 90,000 (15 bb)
Seat 3: Ricardo Alvarado – 435,000 (73 bb)
Seat 4: Frederic Schwarzer – 242,000 (40 bb)
Seat 5: Paul Michaelis – 670,000 (112 bb)
Seat 6: Makarios Avramidis – 179,000 (30 bb)

 

Anbei die bisherigen Payouts:

#PlayerEarningsCityCountry
7Jeff Lisandro€12,120SydneyAustralia
8Max Pescatori€12,120MilanItaly
9Dara O’Kearney€8,790DublinIreland
10Ilkin Amirov€8,790BakuAzerbaijan
11Giacomo Fundaro€6,460CastellammarlItaly
12Oliver Price€6,460LondonUnited Kingdom
13Jerry Oedeen€4,740Sweden
14Igor Yaroshevskyy€4,740DnipropetrovskUkraine
15Alexander Debus€4,740LorschGermany
16David Yan€4,740AucklandNew Zealand
17Scott Clements€4,740Mount VernonUnited States
18Dylan Linde€4,740Coeur D AleneUnited States
19Alex Rocha€3,520South SetauketUnited States
20Sergi Reixach€3,520BournemouthUnited Kingdom
21Artur Koren€3,520ViennaAustria

Quelle/Bildquelle: WSOP.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben