REG, DPSB und Mindgames e.V. kooperieren

Bei einem Treffen in Berlin haben Vertreter der gemeinnützigen Organisation REG, des Deutschen Poker-Sportverbandes (DPSB) und des eingetragenen Vereins Mindgames eine Kooperation beschlossen.

Philipp_Gruissem-3-e1365501295739REG wurde von Highroller Philipp Gruissem vertreten, während der DPSB und Mindgames ihren Präsidenten Stephan Kalhamer bzw. Vorsitzenden Vanja Milic zu dem Treffen entsandten.

In dem Gespräch ging es darum, gemeinsame Ziele der doch sehr unterschiedlichen Organisationen zu formulieren und Strategien für deren Umsetzung zu überlegen.

Zu den Zielen der neuen Kooperation gehören, die sozialen Aspekte des Pokerspiels zu betonen und dafür zu sorgen, dass das verruchte Image des Pokerspiels verbessert wird.

REG musste in der Vergangenheit häufig mit dem Vorwurf leben, die Organisation sei elitär und würde sich vor allem an Highroller wenden, wodurch sie letztlich nichts mit der Basis der vielen Pokerfreunde zu tun hätte.

Mit der Partnerschaft, die REG nun mit den breitensportorientierten Organisationen DPSB und Mindgames e.V. eingeht, ist dieser Vorwurf definitiv vom Tisch. Ob und welche konkreten Ergebnisse und Früchte die neue Kooperation vorzuweisen haben wird, steht aber auf einem anderen Blatt Papier.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben