WSOPE Berlin Main-Event – Überschaubare Beteiligung – Niall Farrell mit massivem Chiplead – Felix Seelentag in den Top Ten!

Niall FarrellAm Sonntag den 18. Oktober 2015 um 12:00 Uhr war es endlich soweit, der Tag 1a des €10.450 WSOPE Berlin Main-Event ging an den Start. Die Erwartungen waren nach den bisherigen Teilnehmerzahlen der anderen Turniere enorm hoch. Allerdings war das Ergebnis nach Ende der Late-Reg mit 104 Teilnehmer doch ehr ernüchtert. Dafür war die Stardichte umso größer. An praktisch jedem Tisch befanden sich drei bis vier Bignames. Einer der ersten Seat Open war ausgerechnet der Titelverteidiger Adrian Mateos aus Spanien und auch ein weiterer ganz großer hatte früh Feierabend. Der noch amtierende Weltmeister Martin Jacobson aus Schweden meinte schon im ersten Level einen Flip für seinen gesamten Stack spielen zu müssen. Martin war mit As Kd All-In und bekam es mit Qc Qh von Fedor Holz zu tun. Kein Treffer für den Schweden und Fedor war der erste klare Chipleader. Leider lief es nicht für alle so gut und so mussten wir uns schon am Tag 1a von Akteuren wie Jan Heitmann, Marvin Rettenmaier, Stefan Jedlicka, Stephen O’Dwywer, Bruno Fitoussi oder auch John Juanda verabschieden. Nach 6 gespielten Levels a. 90 Minuten durften um kurz nach 24:00 Uhr noch 57 Karten-Cracks ihre Chips eintüten. Darunter auch noch zwölf Deutschen wie zum Beispiel, Markus Ross, Carsten Joh, Sven Reichardt, Fedor Holz und Nikolaus Teichert. Auf internationaler Seite dürfen Stars wie Allyn & Barry Shulman, Jonathan Duhamel, Gaelle Baumann oder auch Erik Seidel am Tag 2 wiederkommen. Der Mann des Tages war der Brite Nialle Farrell der unglaubliche 157.000 (314 Big Blinds) vor sich auftürmen konnte. Damit hat er schon einen klaren Vorsprung vor dem zweitplatzierten Franzosen Thierry Gogniat, der es auf 103.150 (206 Big Blind) brachte. Bester Deutscher im Ranking ist Felix Seelentag auf Platz 7 mit 88.600 (177 Big Blinds).

Am Tag 2 geht es Dienstag um 12:00 Uhr weiter im Level 7 bei Blinds 250/500 Ante 50. Der Average nach Tag 1a beträgt 54.737 (109 Big Blinds).

Aber vorher wird noch am Montag ab 12:00 Uhr Tag 1b gespielt wo mehr Spieler und sehr viele Stars erwartet werden.

Hier sind die Chipcounts nach Tag 1a:

Chipcounts nach Tag 1a des WSOPE Berlin Main-Event
Buy-In: €9.800+€650
Teilnehmer: 104
Left: 57
Preispool bisher: €1.019.200
Average: 54.737
Next-Blinds: 250 / 500 Ante 50
PlatzNameNationChipcount
1.Niall FarrellGBR157.000
2.Thierry GogniatF.103.150
3.Ardit KurshumiUSA101.700
4.Maxime AdamF.97.000
5.Zvi SternISR96.400
6.Simon RavnsbaekDEN93.300
7.Felix SeelentagGER 88.600
8.Hecklen HenrikDEN85.550
9.Özgür ArdaTUR84.525
10.Mario Lopez RitaARG79.325
11.Piotr FranczakPOL77.875
12.Vladimir TroyanovskiyRUS77.450
13.Yehoram HouriF.77.000
14.Nikolaus TeichertGER 74.950
15.David KaufmannGER 73.925
16.Fedor HolzGER 73.300
17.Juan AlvaradoMEX73.000
18.Peter ChienCAN71.325
19.Knut EkvardtSWE70.525
20.Ashkan KhatamiGER 68.550
21.Florian FeldnerGER68.000
22.Ricardo AlvaradoUSA64.450
23.Sven ReichardtGER 62.350
24.Georgios KarakousisGRE61.625
25.Johnson JuandaUSA59.850
26.Adnan ChamaaGBR58.400
27.Ola AmundsgaardNOR57.000
28.Asi MosheISR55.650
29.Pierre Naim Boutros NadimGBR54.100
30.Carsten JohGER 51.700
31.Knut NystedtNOR45.675
32.Benjamin PollakF.44.500
33.Dror AmiramISR43.675
34.Patrick SacrispeyreF.42.425
35.Ilan HannichGER 42.000
36.Jose Carlos GarciaPOL41.875
37.Benoit BarralNN39.125
38.Petr JelinekCZE38.000
39.Kiryl RadzivonauBLR37.000
40.Arsh GroverIND35.825
41.Allyn ShulmanUSA35.725
42.Lee MarkholtUSA34.900
43.Per BertilssonSWE32.975
44.Barry ShulmanUSA31.850
45.Viacheslav IginRUS31.150
46.Jonathan DuhamelCAN30.800
47.Dermot BlainIRL24.300
48.Gaelle BaumannF.24.175
49.Tom BedellNOR23.700
50.Erik SeidelUSA20.625
51.Christian RachelGER 17.925
52.Markus RossGER17.000
53.Marc Mac DonnellIRL15.200
54.Maxim PanyakRUS14.150
55.Allen KesslerUSA13.500
56.Gregory ByardUSA13.275
57.Robert HeidornGER3.000

Quelle: wsop.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben