Freitag im King’s – GPD Main-Event Tag 1b und €10.000 GTD Side-Event mit Vegas Bounty!

GDP MainAm Freitag den 23. Oktober 2015 ist im King’s Casino Rozvadov wieder mächtig was los. Neben dem Tag 1b des „German Poker Days Festival“ Main-Event bei dem für ein Buy-In von €175 ein Preispool von €100.000 garantiert ist, gibt es noch ein interessantes Side-Event. Dort gibt es für ein Buy-In von €100 einen garantierten Preispool von €10.000 und der Spieler welcher die meisten Bountys sammeln kann bekommt eine Las Vegas Reise.

Los geht es aber erstmal um 15:00 Uhr mit dem Super Sattelite für Tag 1b des GPD Main-Event. Das Buy-In beträgt €40 und es geht mindestens um 10 Tickets im Wert von je €175. Die Spieler starten mit 5.000 in Chips und die Levels werden alle 15 Minuten erhöht. Ein Re-Entry ist auch erlaubt.

Um 19:00 Uhr startet dann Tag 1b des „German Poker Days“ Main-Event. Für das Buy-In von €175 gibt es eine Deepstack Struktur mit 50.000 Starting Stack und 30 Minuten Levels (am Finaltag dann 40 Minuten). Jeder Spieler hat die Möglichkeit an allen Starttagen Eins teilzunehmen und auch von einem Re-Entry pro Tag Gebrauch zu machen. Am Tag 1b werden insgesamt 15 Levels gespielt.

FreitagGegen 21:00 Uhr gibt es noch ein spannendes Side-Event. Beim „GPD Turbo Deepstack (ohne Ante) + Vegas Bounty“ Event geht für ein Buy-In von €100 (inkl. €20 Vegas Bounty) um einen garantierten Preispool von €10.000. Die Startdotation beträgt 30.000 und jeder Level dauert 10 Minuten. Es gibt auch die Möglichkeit vom Re-Entry Gebrauch zu machen. Der Spieler der die meisten Bountys sammeln kann bekommt eine Las Vegas Reise.

Den Cash Game Fans wird eine große Auswahl von Cash Game Tischen geboten. Los geht es schon bei Blinds €1/€3 THNL oder €2/€2 PLO und einem Minimum Buy-In von €100.

Alle weiteren Informationen gibt es unter www.pokerroomkings.com.

2015-JUL-GPD-BACK new

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben