Super Tuesday Sieg für „cmontopdeck“ für $81,204

351_pokerstars_super_tuesdayDer als Brite geführte Deutsche „cmontopdeck“ gewinnt das erstklassig besetzte $1,050 Dienstagsturnier auf PokerStars. Dabei setzte er sich nach einem 3-Way Deal gegen den Schweden Johannes „Greenstone25“ Korsar und den Briten WhatA298 durch. Bis es zu dem Deal kam, war es jedoch ein hartes Stück Arbeit. Denn mit Bart „pablito_2121“ MoensDoug „WCG|Rider“ Polk und Sam „aaajack“ Chartier war der Finaltisch des Super Tuesday Turniers namhaft besetzt.

Als Erstes der genannten Pros durfte sich Sam Chartier auf Platz 8 verabschieden. Er konnte es sich nicht verkneifen, AJ gegen eine 3-bet von „cmontopdeck“ aus mittlerer Position zu pushen und lief schließlich gegen A♣K. Das Board 2♠9♣T♠Q♣7 lief zu Gunsten der besseren Hand und somit war für den Kanadier das Turnier beendet. Nachdem sich kurze Zeit später zwei weitere Spieler aus dem Turnier verabschiedeten, erwischte es Doug Polk in einer ähnlichen Situation gegen den Deutschen. Jedoch eröffnete Polk hier die Hand vom Button und die 3-bet kam aus dem Small Blind. Nichtsdestotrotz stellte Polk seine Chips mit AQ♠ daraufhin in die Mitte und bekam einen Call von A♠K. Auch hier lief das Board 9♣3♣J5J♣ ohne Gefahr aus und der Australier musste an die Rails. Für Platz 5 gab es für ihn immerhin schon $27,115.

Wenige Hände später nahm cmontopdeck auch den Belgier Bart Moens vom Tisch, als dieser ziemlich Short mit A5 All-in ging und mit einer auf dem River getroffenen T♣ von cmontopdeck´s KT♠ eliminiert wurde. Moens kassierte für seinen vierten Platz $38,454. 

Danach pausierte das Turnier und die drei verbleibenden Spieler einigten sich auf einen Deal und ließen $8,000 übrig für den späteren Gewinner. Zehn Minuten nach Einigung schoss cmontopdeck Johannes Korsar aus dem Turnier. Mit Pocket 8´s gingen die Chips gegen AK von Korsar rein, der auf dem Flop 626♦ Overcards und gute Chancen auf einen Flush hatte. Turn 2♣ und River 3♣ blankten jedoch und somit war man nur noch zu zweit.

Mit einer 3:1 Führung ging es nun Heads-Up für cmontopdeck, der den Chipvorteil gut ausspielte und seinen Vorsprung weiter ausbauen konnte. Wenig später gingen die Chips in einem erneuten Flip hinein. A♠Q♣ gegen WhatA298´s 3♠3. Der Flop 5Q8♣ brachte bereits ein höheres Paar für den Deutschen und Turn 4♠ und River 8 änderten nichts mehr. Für den Erfolg kassierte cmontopdeck $81,204 der $493,000 des gesamten Preisgeldes. Von den 493 Startern kamen letztlich 63 Spieler ins Geld. 

Cmontopdeck machte schon mehrfach bei Online Turnieren auf sich aufmerksam und konnte schon diverse Male ordentlich abräumen. Beispielsweise beim Sunday WarmUp im April 2013, wo er noch unter deutscher Flagge spielte. 

 

Super Tuesday ($1,050 No-Limit Hold’em) results
Entrants: 493
Prize pool: $493,000.00
Places paid: 63

1. cmontopdeck (United Kingdom) $81,204.59*
2. WhatA298 (United Kingdom) $65,512.27*
3. Johannes „Greenstone25“ Korsar (Sweden) $66,505.64*
4. Bart „pablito_2121“ Moens (Belgium) $38,454.00
5. Doug „WCG|Rider“ Polk (Australia) $27,115.00
6. flashdisastr (Luxembourg) $20,952.50
7. FaceStealer (Costa Rica) $16,022.50
8. Sam „aaajack“ Chartier (Canada) $11,092.50
9. riversouza (Brazil) $8,183.80

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben