Niall Farrell gewinnt das EPT Malta Main Event

champion_malta12Heute ging es für 6 Spieler, darunter auch die deutschsprachige Hoffnung Rainer Kempe um den ganz großen Cash. Auf den neuen EPT Malta Main Event Champion warteten eine Trophäe und ein Scheck in Höhe von über €600.000.

Als absoluter Chipleader ging Alen Bilic ins Rennen, und es sollte beinahe für den Sieg reichen. Es dürfte sich um einen der schnellsten EPT Final Tables gehandelt haben, denn beinahe nach jedem Orbit schied ein Spieler aus. Als erstes erwischte es Sam Greenwood aus Kanada, für ihn gab es €125.660 Preisgeld. Als nächstes musste sich leider Rainer Kempe verabschieden, für Platz 5. bekam er €161.340. Dies ist bereits zum zweiten Mal, dass er als Fünfter ein EPT Main Event beendet. Beim EPT 12 Barcelona Turnier bekam er €320.400 Preisgeld für die selbe Platzierung.

Kurz danach war auch der Traum für den Italiener Giulio Spampinato zu Ende, er bekam €203.640 für Platz 4. Nur zwei Hände später verabschiedete sich der Pole Jaroslaw Sikora und bekam €265.840 Preisgeld.

Die beiden Heads-Up Spieler einigten sich auf einen Deal nach nur 5 Minuten Verhandlungen. Farrell hatte somit €444.300 sicher, Bilic €440.000. Die restlichen €90.000 und der Titel wurden ausgespielt.

In der finalen Hand #100 verfehlte Bilic den Flush am Board Ah7h6d5cQs mit 8h2h. Er bluffte und ging All-in und Farrell callte mit Bottom Two Pair. Somit kommt der neue EPT Malta Main Event Champion aus UK und darf sich über €534.300 Preisgeld freuen.

Anbei die Payouts vom Final Table:

PositionPlayerCountryPrize
1Niall FarrellUnited Kingdom€534,300*
2Alen BilicBosnia and Herzegovina€440,000*
3Jaroslaw SikoraPoland€ 265,840
4Giulio SpampinatoItaly€ 203,640
5Rainer KempeGermany€ 161,340
6Sam GreenwoodCanada€ 125,660
*Deal

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben