CAPT Baden Masters – Niki Jedlicka auf Platz 2

Niki JedlickaMit einer recht bescheidenen Beteiligung von 41 Entries ging am Wochenende der Höhepunkt der CAPT Baden, das CAPT Baden Masters, über die Bühne.

Die Spieler hatten jeweils €2.000 Startgeld bezahlt und so für ein Preisgeld von gut €75.000 gesorgt.

Am Samstag wurde zunächst auf den Finaltisch der letzten neun Spieler heruntergespielt, das Finale fand dann gestern statt.

Etwas überraschend leer ging der vor dem Finale führende Robin Hegele aus Deutschland aus. Obwohl er einen klaren Vorsprung auf die Plätze 5 bis 9 hatte, musste er als Zweiter den Tisch verlassen und verpasste so die bezahlten Plätze klar.

Unglücklicher Bubble Boy wurde Thomas Dolezal, der einen Coinflip gegen Niki Jedlicka verlor. Der österreichische Highroller und einstige Wunderknabe schaffte es anschließend bis in Heads-Up, wo er sich mit dem Ungarn Arpad Kövecses auseinandersetzen musste.

Der Ungar war als Fünfter in den Finaltag gegangen und unterstrich seine gute Tagesform, als er den Lokalhelden niederringen und sich die Siegprämie von €27.160 sichern konnte. Jedlicka durfte sich mit €19.610 trösten.

Endstand CAPT Baden Masters

1Arpad KövecsesUngarn€27.160
2Niki JedlickaÖsterreich€19.610
3Esad OmerbasicBosnien€13.580
4Dejan DivkovicKroatien€9.050
5Antony MezzarobbaFrankreich€6.040

 

 

2 Kommentare zu “CAPT Baden Masters – Niki Jedlicka auf Platz 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben