Emil Ohlsson triumphiert im Thursday Thrill auf PokerStars

thursday_thrillFür den Schweden Emil „Emilohlsson“ Ohlsson scheinen die Sterne am 12. November immer besonders gut zu stehen. Genau vor drei Jahren konnte Ohlsson bei der WPT Kopenhagen seinen bisher größten Cash verzeichnen, als er $230.036 gewann. Im gestrigen Thursday Thrill auf PokerStars lief es für den Schweden erneut bestens. Am Final Table des Knockout Turniers setzte sich Ohlsson unter anderem gegen renommierte Stars der Szene wie Justin „ZeeJustin“ Bonomo und Aaron „AaronBeen“ Been durch.

Heads-up einigte sich der Schwede auf einen Deal mit dem später Zweitplatzierten „Poeira4“ aus der Tschechischen Republik. Für seinen Erfolg in dem Online Majors strich der Poker Pro ein Preisgeld von $50.684 ein, sowie zusätzliche $22.675 durch das Rausschmeißen anderer Spieler. „Poeira4“ bekam als Runner-up $41.550 + $11.707.

Aaron Been wurde Dritter für insgesamt $33.710 und Justin Bonomo konnte sich über einen vierten Platz und $32.710 freuen. Aus der deutschsprachigen Poker Community schaffte es leider keiner an den Finaltisch. „Pokerccini“ verpasste den Tisch der besten Neun nur knapp und musste sich mit Platz 12 zufrieden geben. Hierfür kassierte der Deutsche aus dem regulären Preispool $3.354 sowie $4.218 durch seine zahlreiche Bounties.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben