UKIPT Edinburgh – David Gomez siegt vor Angelina Rich

UKIPT_Edinburgh_2015_MickeyMay_84385Angelina Rich375 Spieler nahmen am vergangenen Wochenende an der UKIPT im schottischen Edinburgh teil und sorgten damit für einen Preisgeldfonds von £255.983.

Neben vielen lokalen Spielern traten auch einige bekannte Namen an wie Jake Cody, EPT-Sieger Niall Farrell, Tom Hall, Ludovic Geilich und Max Silver.

Von Beginn weg dominant war der Spanier David Gomez, der an Tag 1B ins Turnier einstieg und sich direkt die Chiplead sicherte.

In der Folge gelang dem spanischen Qualifikanten dann tatsächlich das Kunststück, diese Führung nicht mehr abzugeben: Er hatte auch nach Tag 2 die meisten Chips und konvertierte diesen Vorteil schließlich in den Turniersieg – eine seltene und ziemlich sensationelle Leistung!

Am Finaltisch musste sich Gomez vor allem mit britischer Konkurrenz auseinandersetzen, doch seine letzten Kontrahenten waren schließlich die US-Amerikanerin Angelina Rich und der Schotte Ben Burnhill.

Beim Spiel zu dritt gab es ein spektakuläres Finale, wie man es bei einem Turnier nicht alle Tage zu sehen bekommt.

Alle drei Spieler landeten gemeinsam im All-In und präsentierten ihre Hände.

Rich hielt AdKd, Burnhill JcJs und Gomez KsKc. Das Board brachte keine unliebsamen Überraschungen für den Spanier, womit er beide Fliegen auf einmal geschlagen und das Turnier samt einem Preisgeld von knapp £50.000 gewonnen hatte!

 

Endstand UKIPT Edinburgh

RangNameLandPreisgeld
1David GomezSpanien£49.660
2Angelina RichUSA£31.490
3Ben BurnhillGroßbritannien£22.760
4Alex LynskeyAustralien£18.410
5Dean HutchisonGroßbritannien£14.570
6Dode ElliotGroßbritannien£11.210
7Michael McGeeGroßbritannien£8.340
8Gary LaingGroßbritannien£6.038

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben