PIPET GRISOU aus Belgien gewinnt das Thursday Thrill – SsicK_OnE schafft es an den Final Table!

thursday_thrillWie schon in der Vorwoche lag das Teilnehmerfeld des wöchentlichen Progressive Super-Knockout Klassikers auf PokerStars unter 500 Startern. 459 Spieler waren es am Ende der Registrierung, die das Preisgeld des $1.050 teuren Turniers auf insgesamt $459.000 anheben ließ, das wie immer beim Thursday Thrill zur Hälfte in ansteigenden Bounties als Kopfgeld ausgeschüttet wird.

Der größte Anteil des Preisgeldes ging in dieser Woche nach Belgien an den Spieler PIPET GRISOU, der sich aus dem regulären Preisgeldtopf $44.041 schnappte. Hinzu kommen weitere $19.039, die er sich durch zahlreiche Knockouts während des Turnierverlaufs hinzuverdienen konnte. Der Zweitplatzierte Rui_pt20 schraubte seine Preisgelder genau wie PIPET GRISOU durch etliche Kopfgelder in die Höhe. Mit $19.718 an Bounties gelang es ihm sogar etwas mehr als der Turniersieger zu erspielen. Weitere $32.703 kassierte er aus dem regulären Preispool.

Bester Deutscher war am gestrigen Tag SsicK_OnE, der es in dem Turnier auf den siebten Platz schaffte. Dafür räumte er ein Preisgeld von $7.458 sowie $2.968 aus Kopfgeldern ab. Für cannotwin405 aus Österreich hat es leider nicht für den Final Table gereicht. Ihn erwischte es auf der Final Table Bubble. Bounty Gewinne von $5.812 und $2.983 aus dem Preisgeldtopf standen am Ende für ihn zu buche.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben