Alexander „kanu7“ Millar verlässt aus Protest das Team PokerStars

MillarDer Brite Alexander kanu7 Millar gilt als einer der besten Online-Spieler der Welt und war sicher einer der herausragenden Online Pros des Team PokerStars.

War, denn unlängst hat der Brite das Team aus Protest gegen die Änderungen im VIP-Programm bei PokerStars verlassen. Wie er via Twitter verlauten ließ, habe er komplett versagt, weil er den anderen Spielern in keiner Weise helfen konnte, und da auch Daniel Negreanu nichts erreicht habe, könne er das Team PokerStars nicht länger repräsentieren.

Bei anderen Spielern erntete Millar dafür großen Respekt, denn natürlich verzichtet er auf eine Reihe von Vergünstigungen, die man als Team Pro in Anspruch nehmen kann.

Alexander "kanu7" Millar
Alexander „kanu7“ Millar

Millar gehört zu den ganz großen Gewinnern der Online-Szene und gilt unter Experten als einer der stärksten NLHE-Spieler der Welt.

Auch sein letzter Twitter-Eintrag zeugt von seiner menschlichen Klasse. Dort bedankt er sich für die vielen positiven Kommentare, möchte aber nicht darauf antworten, da es angesichts seines Versagens keinen Grund zum Feiern gebe.

Die gravierenden Änderungen im VIP-Programm von PokerStars beschäftigen die Poker-Community schon länger, doch aus Sicht des Branchenführers waren sie schlicht unumgänglich.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben