$200.000 Super High Roller bei der WPT National Philippines – Fedor Holz bereits registriert

holz_VeldenWie bereits Ende November berichtet, findet das ein wahres Poker Festival vom 02. – 08. Januar 2016 im luxuriösen Solaire Resort & Casino in Manila statt. Bereits zum zweiten Mal in Folge ist das Solaire damit Veranstalter eines WPT Haupt-Events. Viel bemerkenswerter ist aber die Tatsache, dass die WPT neben dem $1.650 Main Event, das am 04. Januar beginnt, ein Super High Roller Event mit einem Buy-in von $200.000 austragen wird. Mit dem größten Buy-in in der Geschichte der World Poker Tour, hoffen die Veranstalter die besten Pokerspieler sowie einige der weltweit reichsten Enthusiasten auf die Philippinen zu locken.

Wie der Poker-King Club nun berichtet, haben sich bereits einige Hochkaräter, darunter auch ein Spieler aus unserer Community fix für dieses Mega-Turnier angemeldet. Bis jetzt sind folgende Teilnehmer fix: Phil Ivey, Tom Dwan, Andrew Robl, Feder Holz, Sam Trickett, Andrew Pantling, Vivek Rajkumar, Andrew Timothy und Daniel “Jungleman” Cates. Solch ein Turnier ist natürlich nicht nur für Poker-Pro’s interessante, auch haben sich bereits 12 wohlhabende Geschäftsmänner aus Asien angekündigt, darunter Richard Yong und Paul Phua, wie auch der Cali Group CEO, Lei Tim Meng.

Neben dem Preisgeld wird der Sieger eine MasterCard aus 14k solidem Gold erhalten. Wir halten euch natürlich weiter am Laufenden wer sich noch für dieses Mega-Event anmeldet.

Ein Kommentar zu “$200.000 Super High Roller bei der WPT National Philippines – Fedor Holz bereits registriert

  1. Mal sehen ob Holz so konstant weiter gamblet. Bei den Turnier ist vor allem krass, dass man kaum den Neujahrskater überwunden hat und schon wieder voll konzentriert am Table erwartet wird.

    Von Dwan und Robl kann man auch sicher einiges erwarten. Außerdem kann man auf das Aufeinandertreffen von Dwan und Cates gespannt sein.

    Mein Titel-Favorit ist jedoch wie immer Christoph Vogelsang!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben