Online vs Offline Casinos

Der eine oder andere von euch hat mit Sicherheit schon die Vorteile von Online vs. Offline Casinos gegeneinander abgewogen, wir wollen euch mit diesem Artikel einen kleine Entscheidungshilfe bieten. Den Anfang macht der absolute Klassiker unter den Casinospielen, Roulette. Denkt man an Roulette, so denkt man an Männer im Smoking und mit Zigarre, an hübsche Begleitungen und an den Sound der kleinen silbernen Kugel, die durch den Kessel rollt. Und man denkt an immer voll besetzte Tische, um die sich Wartende und Zuschauer ringen, um einen Platz oder einen Blick zu erhaschen. Doch entspricht dieses Klischeebild noch der Realität? Wie beliebt sind Roulette und der Gang ins Casino noch?

roulette

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Roulette-Tisch.jpg#/media/File:Roulette-Tisch.jpg

Um diese Frage zu beantworten, muss man, wie so oft heutzutage, zwischen online und offline unterscheiden. In der realen Welt beklagen die meisten Casinos und Spielbanken rückgängige Besucherzahlen. Die Spielbank in Aachen ist eines der traditionsreichsten und elegantesten deutschen Casinos. Besucherzahlen veröffentlicht man hier schon gar nicht mehr gerne. 73.000 Besucher waren es laut eigenen Angaben im Jahr 2012. Klingt erst mal nicht so dramatisch, möchte man meinen, aber geht man knapp 30 Jahre zurück, so lassen 360.000 Besucher im Jahr 1984 doch erahnen, wie schlimm es um das Casino im Tivoli wirklich steht.

Seit etwa einem Jahrzehnt verbuchen die meisten Spielbanken in Deutschland enorme Besucherrückgänge und Verluste, die entweder zur Schließung oder zu teilweise waghalsigen finanziellen Rettungsaktionen geführt haben. Im Jahr 2013 stellte man fest, dass die Umsätze aller deutschen Spielbanken (65 an der Zahl) in den vergangenen sechs Jahren um über 40% (!) zurückgegangen waren und sich nur noch auf knapp über 500 Millionen Euro beliefen. Das ist zwar immer noch eine gewaltige Summe, aber wenn man berücksichtigt, dass der Gesamtumsatz des deutschen Glückspielmarktes auf etwa 33 Milliarden Euro geschätzt wurde, zeigt das doch recht deutlich, welchen kleinen Anteil die Spielbanken nur noch daran haben.

Der Grund dafür liegt natürlich auf der Hand. Online Casinos sind unaufhaltsam auf dem Vormarsch, erfreuen sich einer ungemeinen Beliebtheit und laufen den Spielbanken immer mehr den Rang ab. Gerade auch was das Roulette spielen angeht. Wenn man sich beispielsweise bei 32Red Roulette Spiele anschaut, dann erkennt man schnell, dass eine reale Spielbank hier einfach in vielen Belangen nicht mithalten kann. Alleine die Tatsache, dass die Online Anbieter schlicht und ergreifend aus Platzgründen einfach viel mehr verschiedene Varianten des Spiels anbieten können, mag für viele Roulette-Fans ein Grund sein, sich für die Online Variante zu entscheiden.

Hinzu kommen natürlich noch diverse andere Gründe. So kann man bequem immer und von überall ein Online Casino besuchen. Man braucht sich nicht in Schale werfen, man muss das Haus nicht verlassen und man muss sich auch nicht auf die oft gar nicht mal so kurze Reise machen. Einfach nur den Computer anschalten und innerhalb weniger Mausklicks sitzt man am virtuellen Roulettetisch. Man kann auch besser und risikoloser üben, bieten doch die meisten Online Casinos eine Version mit Spielgeldeinsätzen an. Denn auch wenn Roulette ein Glückspiel ist, so kann man inzwischen doch auch diverse Roulette-Strategien erlernen, die einem natürlich keinen Gewinn garantieren, aber die Chancen darauf doch um einiges erhöhen.

32red_roulette

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://www.32red.com/de/spiele/roulette.html

Und inzwischen ist die Technik ja noch ein paar Schritte weiter. Anbieter wie 32Red oder Euro Palace bieten längst auch Mobile Apps an, die es dem User ermöglichen, immer und überall zu spielen. Egal ob in der Mittagspause, im Urlaub oder auf der Geburtstagsfeier der Oma. Dem Spielen sind keine örtlichen und zeitlichen Grenzen mehr gesetzt. Auch das ist natürlich ein entscheidender Vorteil gegenüber dem echten Casino. Mobile Gaming ist auch ein Trend, der sich gerade in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt hat. Fast jeder in Deutschland besitzt inzwischen ein Smartphone, immer mehr Menschen legen sich ein Tablet zu. Und diese Geräte werden auch längst nicht mehr nur unterwegs eingesetzt, sondern auch zu Hause als Second Screen. Viele Leute liegen gemütlich auf dem Sofa, schauen Fußball oder den Tatort und spielen nebenbei noch auf ihrem Tablet ein wenig Roulette oder Poker.

mobile_gaming_trend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://skyje.com/wp-content/uploads/2013/12/image0041.jpg

Ein Kommentar zu “Online vs Offline Casinos

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben