Exklusiv-Interview mit 888 Poker Pro Dominik Nitsche

888Poker Pro Dominik Nitsche
888Poker Pro Dominik Nitsche

Hochgepokert: Hallo Dominik, danke, dass du dir für die Hochgepokert-Leser etwas Zeit nimmst. Bevor wir zum Poker kommen, zunächst eine eher private Frage. Du lebst schon seit einiger Zeit in Großbritannien, doch zuletzt Zeit hat sich in deinem Leben einiges verändert. Stichworte: Umzug und Beziehung. Kannst du uns Näheres verraten?

Dominik Nitsche: Hi, in letzter Zeit ist eigentlich nicht viel passiert. Ich habe vor einigen Monaten versucht eine Wohnung zu kaufen. Leider war ich nicht erfolgreich. Ich such zwar immer noch, aber da ich bis Anfang Februar nicht zu Hause sein werde, muss das Ganze ein bisschen warten. Mit meiner Freundin bin ich jetzt auch schon knapp 1 1/2 Jahre zusammen. Da hat sich auch nicht viel verändert.

Hochgepokert: Du bist bekannt als der Poker-Globetrotter schlechthin, allerdings kommt es uns in letzter Zeit so vor, als ob du etwas kürzer treten würdest. Trifft das zu und wenn ja, woran liegt es?

Dominik Nitsche: Ich habe mich dazu entschieden, mich wieder mehr auf die Majors zu konzentrieren und nicht mehr jedes kleine Turnier mitzunehmen. Die kleinen Turniere sind zwar super profitabel, jedoch reizen mich die High Roller Turniere in letzter Zeit mehr. Die Bankroll ist da. Vielleicht klappt es ja mit dem großen Cash auf den Philippinen (200k High Roller).

Hochgepokert: Seit diesem Jahr bist du 888Poker Pro. Kannst du unseren Leser verraten, wie es dazu kam, und natürlich, welche Pflichten du hast und was er dir bringt.

Dominik-NitscheDominik Nitsche: Ich wurde von 888Poker Anfang April angesprochen und gefragt, ob ich nicht Lust hätte 888 in Deutschland zu repräsentieren. Für mich war es eine einfache Entscheidung, da ich schon seit Jahren jeden Tag auf 888Poker spiele. Meine Aufgabe ist es, 888Poker sowohl Live als auch Online zu vertreten und promoten.

Hochgepokert: Du zählst du den erfolgreichsten deutschen Turnierspielern. Gab es in deiner noch jungen Karriere einen Schlüsselmoment, der dir den nötigen Schub gab, um dahin zu kommen, wo du jetzt stehst?

Dominik Nitsche: Nein. Schlüsselmomente gab es für mich nie. Ich arbeite jeden Tag hart und werde quasi immer ein Stück besser.

Hochgepokert: Ich hatte vor einigen Jahren schon einmal das Vergnügen, mit dir ein Interview führen zu dürfen. Damals warst du noch zu jung für die WSOP in Las Vegas, und ich fragte dich nach deinen Zielen. Deine selbstbewusste Antwort war: Ich will mindestens zehn Bracelets. Ich muss zugeben, dass ich dich damals belächelt habe und dachte, dein Ego sei doch etwas zu groß. Nach mittlerweile drei Bracelets in wenigen Jahren nehme ich alles zurück. Wie sehen deine Ziele nach drei Bracelets und einem WPT-Titel aus?

Dominik NitscheDominik Nitsche: Haha. Na gut, das war damals natürlich als Scherz gemeint, aber wenn ich jetzt so dran denke… warum nicht? Im Ernst. Es ist nicht schlau, sich Ziele zu setzen, deren Ausgang man kaum kontrollieren kann. Ich sehe das alles relativ entspannt. Mein Ziel für 2016 ist es also einfach viel zu spielen. Dann klappt das auch mit den Titeln, hoffentlich!

Hochgepokert: Man sieht dich nur selten bei Turnieren in Deutschland. Woran liegt das?

Dominik Nitsche: Am Turnierangebot in Deutschland natürlich. Die WSOPE in Berlin hat mir super gefallen und ich kann es kaum erwarten wieder zu kommen. Mal sehen. Beim nächsten Major auf deutschem Boden bin ich natürlich Vorort!

Hochgepokert: Wenn man in der heutigen Zeit sein Spiel nicht ständig verbessert, bleibt man zwangsläufig auf der Strecke. Wie arbeitest du an deinem Spiel?

Dominik_NitscheDominik Nitsche: Mit ca. 10 verschiedenen Programmen. In der heutigen Zeit gibt es zum Glück Programme, die einem helfen wirklich jede Situation genau durchzurechnen. Als MTT Spieler ist das besonders wichtig, da man in mehr verschiedene Situationen kommt als ein Cash Gamer. Es ist wichtig zu wissen, wie man welche Stack Size spielt oder wie man sich an der Bubble verhalten muss. Wenn man alle Pokerkonzepte ganz gut beherrscht, dann muss man sich keine Sorgen machen. Der durchschnittliche Poker Pro ist immer noch faul.

Zum Abschluss neun Fragen, die du bitte so kurz wie möglich beantwortest.

Sekt oder Selters? Selters!

Der erste EPT-Titel oder das vierte WSOP Bracelet. Was wäre dir wichtiger? Der WSOP Main-Event!

Der beste Pokerspieler der Welt ist…? Ike Haxton!

Der schönste Platz auf der Welt ist…? Edinburgh natürlich!

Das beste Pokerturnier auf der Welt ist…? 200k High Roller in Manila!

Das macht mich wütend…? 10te Plätze in High Roller Turnieren :) Ach nee eigentlich nichts!

Das muss ich unbedingt mal machen…? Einen EPT Final Table!

Die längste pokerfreie Zeit in den letzten fünf Jahren war… am Stück. 3 Tage!

Diesen Fehler mache ich nie wieder…? Versuchen ein All-In gegen Fedor Holz zu gewinnen. Klappt einfach nicht!

Dominik Nitsche 2

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg an den Pokertischen dieser Welt!

P.S. Das Interview haben wir direkt nach seinem Ausscheiden beim WPT Alpha8 High Roller Event Las Vegas mit ihm geführt!

 

Autor: Stefan Hachmeister / Hochgepokert

Bild Quelle: 888Poker,

 

 

 

 

 

 

 

7 Kommentare zu “Exklusiv-Interview mit 888 Poker Pro Dominik Nitsche

  1. Wieso werden solche Kommentare nicht geblockt und die User angemahnt wie es auf anderen Seiten der Fall ist.

    Wie will man denn künftig Pros dazu bekommen solche Interviews zu geben, wenn diese hier am Pranger von solchen Tieffliegern beleidigt werden und die Betreiber der Seite dabei zusehen!?

  2. Weil ein WordPress-Account nicht gelöscht werden kann, schlagen wir vor, Ihre Daten unbrauchbar zu machen.

    Loggen Sie sich auf Ihrem Account ein und gehen Sie zu Profile Settings/ Profileinstellungen (Oder options/ Optionen, etc.). In alle Felder mit persönlichen Daten (zum Beispiel Name, Adresse, Stadt) fügen Sie AccountKiller ein, wenn dies möglich ist. Wenn Sie nur aus einigen Optionen wählen können, verändern Sie den Wert. Wenn möglich, benutzen Sie das URL-Feld oder ein langes Textfeld (zB Beschreibung) und fügen sie diese Adresse ein: https://www.accountkiller.com/removal-requested. Dies kann den Webmaster dazu anregen, den Account zu entfernen.

    Ich möchte den Webmaster weder anregen, noch unnötige Arbeit bereiten. Falls es noch eine andere Möglichkeit gibt, meinen Account zu löschen, bitte um kurze Rückmeldung. Danke im Voraus.

  3. Es würde bereits reichen, wenn du es unterlassen würdest die Interview-Partner zu beleidigen. Man muss nicht immer alles unnötig problematisieren!

  4. Requiem

    Duke of Tristar stand auf dem Stein
    Doch der Hawke zog schneller
    im Windmühlen Schein.

    Vom Laurentius die Glocke
    als letztes Geleit
    Hawkes Kommentare löschen
    war nicht gescheit

    Die Weser fließt weiter
    so ruhig und so still
    Mal schmal
    dann wieder breiter
    Wie der Hawke es will

    Ein Punkte-Turnier-Veranstalter aus Rehme. Und einmal im Jahr lassen sie dich mit deiner Krabbelgruppe ins Casino in Bad Oeynhausen rein, damit die kleinen Racker die Punkte gegen Kommas eintauschen können.
    Wie süss. Ihr könnt bestimmt auch eure Namen tanzen.

    Obwohl man das Problem mit der Löschung meins Accounts auch auf Kinderart lösen könnte. Mit geschlossenen Augen das Passwort durch eine zufällige Buchstabenkombination ändern und dann auf Enter drücken. Das wars dann.
    Ich werde 2016 mit dieser Gurkentruppe auf gar keinen Fall meine Zeit verschwenden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben