Die Aussie Millions 2015 im Jahresrückblick

Phil-Ivey aussie millions_250x250_scaled_croppNeben der PCA gilt die Aussie Millions jedes Jahr als eines der Highlights im Poker-Winter. Viele Spieler reisten auch 2015 direkt nach der PCA nach Melbourne ins Crown Casino um den kalten Temperaturen in Europa zu entfliehen und sich bei 21 Events mit Buy-ins von $AUD 1.150 bis $AUD 250.000 einzukaufen.

Eines der Highlights startete am 25. Januar. 648 Spieler leisteten sich das Buy-in von $AUD 10.600 um sich ins Aussie Millions Main Event einzukaufen. Der Sieg blieb in Down Under und Aristomenis Stavropoulos durfte sich über den Sieg und ein Preisgeld von umgerechnet $1,1 Millionen freuen. Besonders gut lief es für den damals erst 20-jährigen Studenten Lennart Uphoff aus Deutschland. Er musste sich nur im Heads-Up geschlagen geben und erhielt als Runner-Up $960k Preisgeld (Anm. d. Red.: Im Heads-Up wurde ein Deal vereinbart). Uphoff spielte erst seit 2 Jahren Poker und konnte bisher nur $46.000 an Live Turnier Gewinnen verbuchen. Außerdem kam der Österreicher Gerald Karlic als 17. für $43.457 ins Geld.

Bei der $AUD 25.000 No Limit Holdem Challenge leisteten sich 104 Spieler das Buy-in Tobias Reinkemeier wurde Zweiter für beinahe $500.000. Er musste sich nur dem Australier Alexander Trevallion geschlagen geben, er erhielt $521.835 (Anm. d. Red. Im Heads-Up wurde ein Deal vereinbart). Außerdem saß Thomas Mühlöcker am Final Table und wurde 5. für $157.727.

Auch das $AUD 100.000 High Roller Event lief ziemlich gut für unsere Community. Der Experte für besonders große Buy-ins Ole Schemion kaufte sich neben 69 weiteren Spieler in dieses Turnier ein. Er kam ins Heads-Up und musste sich nur Richard Yong geschlagen geben. Der Sieger konnte $1.477.560 verbuchen, Ole als Runner-Up $1.066.688.

Das absolute Highlight der Aussie Millions war natürlich das $AUD 250.000 Super High Roller Event. Es leisteten sich 25 Spieler das Buy-in und somit ging es um $AUD 6.105.000 Preisgeld. Im Heads-Up saßen sich Phil Ivey und Mike McDonald gegenüber. Der Sieg ging für $AUD 2.205.000 an die lebende Poker-Legende Phil Ivey. Mit einem Cash beim Aussie Main Event waren dies seine einzigen Gewinne bei Live Turnieren in diesem Jahr, wie berichtet lief es auch Online ziemlich schlecht für den Poker Pro.

Ab dem 13.Januar startet die Aussie Millions 2016, wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: TheHendonMob

Ein Kommentar zu “Die Aussie Millions 2015 im Jahresrückblick

  1. Wieso gibt es dazu einen Jahresrückblick. Das ist doch keine Turnierserie die das ganze Jahr abdeckt, sondern nur ein einwöchiger Spass.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben