Bryn Kenney gewinnt das PCA 2016 $100.000 Super High Roller Turnier

bryn_kenneyWie berichtet ging es am Freitag beim $100k Super High Roller Event an den Final Table, leider ohne deutschsprachiger Beteiligung. Der einzige Spieler unter den letzten 6 aus Europa war Mustapha Kanit aus Italien. Mit insgesamt 58 Entries (davon 14-Re-Entries, von denen allein vier auf das Konto von Bill Perkins gingen) landeten deutlich mehr als 5 Millionen Dollar im Preisgeldfonds, von denen $1.687.800 an den Sieger gehen.

Als erstes erwischte es Isaac Haxton am Final Table. Haxton startet als relativer Short Stack ins Finale, konnte sich aber im Ranking etwas nach vorne spielen. Bei Blinds 50k/100K und 10k Blinds fand er Ts9s am Button und ging mit knapp 1,5 Millionen Chips All-in. Er wurde von Joe McKeehen sofort mit AsKs gecallt. Der Flop brachte AcJd4h, der Turn mit Td ein paar Outs für Haxton aber der River 5s beendete sein Turnier und er kann $360.060 mit nach Hause nehmen.

Auf Rang Fünf musste sich sein Landsmann David Peters für $461.340 verabschieden, gefolgt vom letzten Europäer Mustapha Kanit auf Rang 4 für $596.360. Eine Position vorm Heads-Up ging der Tag auch für Ankush Mandavia zu Ende. Bei Blinds 80k/160k und 20k Ante ging er mit seinen verbliebenen 2,135 Millionen Chips aus dem Small Blind All-in und wurde von Bryn Kenney gecallt. Mandavia hielt: Ks4h und Kenney: Kd9d. Der Flop brachte ThJc6s, und auch der Turn 3d und der River 7d brachte Mandavia keine Hilfe.

Somit gingen Bryn Kenney mit 7.945.000 und Joe McKeehen mit 6.550.000 Chips ins Heads-Up. Kenney gab seinen Chiplead jedoch ab, und es sah danach aus, als ob der WSOP Main Event Champion McKeehen sich den High Roller Titel auf den Bahamas sichern würde. Jedoch gelang Kenney ein Double-Up als er bei Blinds 120k/240k und 30k Ante seine verbliebenen Chips von 2,8 Millionen mit AcKc in die Mitte schob, und von 9h8c gecallt wurde. Der Flop brachte einiges an Spannung 5d9sAd, der Turn war eine 2h und der River eine Tc.

Kurz darauf konnte Kenney den Chiplead wieder für sich beanspruchen und in der finalen Hand raiste McKeehen vom Button auf 480.000 mit 5d5h, sein Gegner ging mit Kh7c All-in und wurde gecallt. Der Flop brachte das Set für Kenney 7d4c7h und da der Turn 3s und der River Js blankte, stand der neue PokerStars Caribbean Adventure $100.000 Super High Roller Champion fest.

Bryn Kenney gewinnt neben der Trophäe ein Preisgeld von $1.687.300 und ist nun der Führende in der PCA High Roller Geschichte mit $3,2 Millionen an Gewinnen. Der Runner-Up Joe McKeehen darf sich immerhin noch über $1.220.840 freuen.

Anbei die Payouts:

1st – Bryn Kenney, USA – $1,687,800
2nd – Joe McKeehen, USA – $1,220,840
3rd – Ankush Mandavia, USA, $787,640
4th – Mustapha Kanit, Italy, $596,360
5th – David Peters, USA, $461,340
6th – Isaac Haxton, USA, $360,060
7th – Daniel Dvoress, Canada, $286,920
8th – Kathy Lehne, USA, $225,040

Ein Kommentar zu “Bryn Kenney gewinnt das PCA 2016 $100.000 Super High Roller Turnier

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben