Aussie Millions Event #3 – Sieg für Nam Le, Dietrich Fast auf Platz 5

Dietrich Fast
Dietrich Fast

Bei den Aussie Millions fallen heute die ersten Entscheidungen bei No-Limit Hold’em, nachdem gestern bereits das erste H.O.R.S.E.-Event mit dem Sieg von James Obst endete.

Bei Event #3, einem A$1,150 Shot Clock Shootout, nahmen insgesamt 126 Spieler teil und sorgten so für einen Preisgeldfonds von knapp A$130.000.

Etliche bekannte Spieler mischten sich unter die Teilnehmer, darunter Chance Kornuth, Ari Engel und Nam Le, und mit Dietrich Fast und Kilian Kramer waren auch deutsche Akteure vertreten.

Die beiden schlugen sich ausgezeichnet und erreichten die bezahlten Ränge, wo für Kramer auf Platz 10 aber recht zügig Endstation war.

Nam Le, Sieger von Event #3
Nam Le, Sieger von Event #3

Fast dagegen knüpfte nahtlos an seine tolle Form vom Vorjahr an und kämpfte sich an den Finaltisch, wo ihn dann aber ein jähes Aus ereilte. Auf einem Flop mit AsQdJd brachte Fast die C-bet und callte dann das All-In von Nam Le. Fast callte mit Td9d und dem Open-ended Straight Flush Draw, musste aber feststellen, dass Le mit Kd7d vorn lag und ihm auch noch viele Outs nahm. Tatsächlich brachten Turn und River zwei totale Blanks und Fast musste sich mit Rang 5 und einem Preisgeld von A$8.400 begnügen.

Als wenig später auch Adam Jarvis ausgeschieden war, einigten sich die verbliebenen drei Spieler auf einen Deal, nach dem es noch um A$3.000 und den Turniersieg ging. Anschließend setzte sich der lange Führende Nam Le durch und holte den Sieg!

Endstand Aussie Millions, Event #3, A$1,150 Shot Clock Shootout

 

PlatzNamePreisgeld (A$)
1Nam Le30.215
2Geoffrey Mooney24.524
3Roope Salminen19.520
4Adam Jarvis11.625
5Dietrich Fast8.400
6Simon Thwaites5.810
7Henrik Tollefsen5.165
8Chance Kornuth4.520
9Ari Engel3.875
10Kilian Kramer3.875
11Gregory Cook3.230
12Kyle White3.230
13Lukas Soucek2.580
14Jacob Horowitz2.580

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben