Negreanu, Stern und Haxton treffen sich mit PokerStars um VIP Änderungen zu diskutieren

VIP_ClubZwar ist es sehr unwahrscheinlich, dass PokerStars zu diesem Zeitpunkt seine Marschrute bezüglich der Änderungen im VIP Programm ändern wird, jedoch scheint es den Verantwortlichen von PokerStars am Herzen zu liegen in diesem heiklen Thema zu schlichten. Bereits zweimal kam es in kürzester Vergangenheit zu einem Spielerstreik vieler PokerStars Regulars, die den Marktführer zu einem Umdenken bewegen wollten. Die Auswirkungen hielten sich allerdings in Grenzen und so blieb PokerStars seiner Linie treu.

Vielleicht haben diese Streiks aber dennoch etwas gebracht, zumindest gibt es Hoffnung auf ein Entgegenkommen seitens PokerStars. Um erneut über die eingeführten Änderungen im VIP Programm zu diskutieren, lud PokerStars jetzt mehrere Vertreter der High Stakes Gemeinde in das Amaya Headquarter ein. Dort will man sich erneut an einen Tisch setzten. Stellvertretend für alle betroffenen Spieler werden PokerStars Pro Daniel Negreanu, Daniel Dvoress sowie der erst kürzlich zurückgetretene Ex-PokerStars Pro Ike Haxton und der Streikführer des ersten Spielerboykotts Dani „Ansky“ Stern mit dabei sein.

Ob sich PokerStars letzten Endes dazu bewegen lässt, in der Sache nachzugeben, bleibt weiter offen. Die Gesprächsbereitschaft zeigt allerdings, dass die Spieler nach diversen Protestaktionen nun etwas ernster genommen werden und ihr Anliegen nicht einfach so ignoriert wird.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben