Aussie Millions Event #5 – Finger scheitert im Halbfinale, Gregory Cook triumphiert über Ari Engel im Finale!

finger300Im AUD 1.150 Mix-Max No Limit Hold´em Event bei den Aussie Millions in Melbourne scheitert Martin Finger im Halbfinale nach einem verlorenen Coinflip mit AQ gegen Pocket 6´s an dem späteren Sieger des Turniers Gregory Cook aus Australien.

196 Spieler nahmen teil an der außergewöhnlichen Variante und sorgten für ein Preispool von insgesamt AUD $200.900.

Zunächst startete das Turnier Full-Ring. Bei nur noch 36 verbleibenden Spielern wechselte das Turnier zu einem 6-Max Turnier, bis man schließlich nur noch zu acht war und das Turnier erneut wechselte zu einem Heads-Up Shootout.

Während Josip Simunic zwar die bezahlten Plätze erreichte, jedoch das Finale der letzten Acht verpasste und als 13ter scheiterte, schaffte der deutsche Nicolai Kramer den Sprung unter die Top 8, musste sich aber im Heads-Up gegen Craigh Blight in der ersten Runde geschlagen geben. Dennoch konnte er sich über ein Preisgeld von AUD 10.665 freuen.

Im Finale saßen sich der US-Pro Ari Engel und der lokal ansässige Gregory Cook gegenüber. In einem gleichen Duell hatte der Amerikaner am Ende das Nachsehen und Gregory Cook triumphierte in dem Turnier für eine Summe von AUD $51.230. Engel kassierte als Runner-Up AUD 34.155.

AUD 1.150 Mix-Max No Limit Hold´em – Aussie Millions Event #5

Teilnehmer: 196

Preispool: AUD 200.900

Bezahlte Plätze: 18

PlaceWinnerCountryPrize (AUD)
1Gregory CookAustralia51,230
2Ari EngelUSA34,155
3Martin FingerAustria19,590
4Craigh BlightAustralia19,590
5Errolyn StrangAustralia10,665
6Cameron CouchAustralia10,665
7Nicolai KramerGermany10,665
8John ApostolidisAustralia10,665
9Dzmitry UrbanovichPoland5,525
10Josep Maria Galindo LopezSpain4,520
11Dennis HuntlyAustralia3,520
12Lin ShiAustralia3,520
13Josip SimunicAustria3,020
14Markus GarbergNorway3,020
15Jordan GradyAustralia3,020
16Derek WoltersUSA2,510
17Daniel StrelitzAustralia2,510
18Thomas MillerUSA2,510

Quelle: Aussie Millions, PokerNews.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben