TCOOP 2016 – Gute Ergebnisse für die deutschsprachigen Spieler

TCOOP2016 Finaltisch #13
TCOOP2016 Finaltisch #13

Nicht nur im fernen Australien wird derzeit kräftig gepokert, auch im Internet geht es hoch her. Bei der Turbo Championship of Online Poker, kurz TCOOP, stehen bis zum nächsten Wochenende insgesamt 50 Turniere auf dem Programm, bei denen garantiert für jeden etwas dabei ist.

Gestern fand unter anderem das Saturday Speedway Special statt, an dem 5.162 Teilnehmer mitmachten und das Startgeld von $33 bezahlten. So landeten knapp $155.000 im Preisgeldfonds, von denen gut $24.000 an den Sieger MikeyGG3 aus Kanada gingen.

Ausgezeichnete Plätze belegten aber auch unsere deutschsprachigen Spieler, die gleich zu dritt am Finaltisch landeten. Am besten schlug sich letztlich TheCorridor, der als Dritter über $12.700 gewann.

Endergebnis TCOOP-13. $33 NL Hold’em Turbo

1. MikeyGG3 (Kanada) $24.297,72

2. po82m (Ukraine) $18.041,19

3. TheCorridor (Deutschland) $12.775,95

4. Maestro_Bolt (Russland) $8.749,59

5. sorakasa (Finnland) $6.581,55

6. da Ape (Deutschland) $5.032,95

7. MrWhitie (Österreich) $3.484,35

8. allan sheik (Brasilien) $1.935,75

9. 3bila (Marokko) $1.238,88

 

Heads-Up wurde bei Event 11, einem $215 Hold’em Turbo gespielt. Hier machten 1.024 Spieler mit und sorgten so für ein Preisgeld von über $204.000.

Ausgezeichnet schlug sich der Schweizer Dinesh NastyMinder Alt, der das finale Heads-Up erreichte und erst nach einem Deal dem Briten PULGUITO unterlag.

Das brachte ihm ein Preisgeld von gut $29.000, der Sieger strich $3.000 mehr ein.

Endergebnis TCOOP-11 $215 NL Hold’em Turbo, Heads-up

Entrants: 1,024 Prize pool: $204,800 Places paid: 128

  1. PULGUITO (GB) $32.220,00*
  2. Dinesh NastyMinder Alt (Schweiz) $29.220,00*
  3. seboraptor (Polen) $12.288,00
  4. gabrielafave (Brasilien) $12.288,00

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben