Ehemaliger Full Tilt Poker CEO Ray Bitar hat geheiratet

12341310_10203775314502658_2223991859996180322_nWie CardPlayer.com diese Woche berichtet, hat der ehemalige Full Tilt Poker CEO Ray Bitar Ende letzten Jahres geheiratet. Durch eine schwere Herzkrankheit blieb ihm eine jahrzehntelange Haftstrafe erspart, da er die notwendige Herztransplantation und die Reha im Gefängnis wohl nicht überlebt hätte. Der zuständige Richter in seinem Fall zog 2013 die „Du kommst aus dem Gefängnis frei“ Karte und nachdem er eine Geldstrafe in Höhe von $40 Millionen bezahlte, konnte er sein Leben in Freiheit wieder genießen.

Die weiteren Masterminds hinter Full Tilt Poker Howard Lederer, Chris Ferguson und Rafe Furst mussten ebenfalls keine Haftstrafe absitzen und sich nie zu einem Verbrechen schuldig bekennen. Nur Ray Bitar wurde strafrechtlich verfolgt und verurteilt. Wie man am Foto, dass auf Facebook veröffentlicht wurde erkennen kann, sieht Bitar auf den ersten Eindruck gesund und vor allem viel schlanker als zu seiner Full Tilt Poker Zeit aus.

Quelle: CardPlayer.com / Facebook

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben