David Baazov plant Übernahme von Amaya (PokerStars)!

David BaazovGestern wurde bekannt, dass David Baazov gemeinsam mit einer Gruppe von Investoren ein Angebot zum Kauf der kanadischen Gaming Firma Amaya abgegeben hat. Baazov, der Amaya 2004 selbst gegründet hatte und das Unternehmen 2014 zur Übernahme von PokerStars und FullTilt führte, bietet den Aktionären ein bisher nicht bindendes Angebot von C$21 pro Aktie. Das würde einem Preis von $2,3 Milliarden entsprechen. David Baazov selbst hält 24,564,047 Aktien der Firma, was einem Anteil von 18,6% entspricht. Nach dem Kauf von PokerStars und FullTilt im Jahr 2014 für $4,9 Milliarden, gab es bis heute einen ordentlichen Kurseinbruch der Amaya Aktie und der Wert der Firma hat sich seitdem mehr als halbiert. Die Aktie ist von knapp $40 auf nunmehr $14,9 gesunken. Amaya hat das Kaufangebot seines eigenen Geschäftsführers bereits offiziell bestätigt, jedoch steht ein bindendes Kaufangebot noch aus. Würde Amaya Gaming in das Geschäft einwilligen, hätte das Unternehmen unabhängig von der Börse wieder eindeutig mehr Handlungsspielraum.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben