Jubiläumsausgabe der Sunday Million garantiert $10.000.000

sunday_million_10_annivPokerStars ist dafür bekannt immer neue Dimensionen aufzustoßen. Zum 10-jährigen Jubiläum lockt der Anbieter mit einer ganz besonderen Ausgabe der Sunday Million. Am 20. März um 20.30 Uhr werden sich sage und schreibe zehn Millionen Dollar im Pot der Sunday Million befinden. Eine Million Dollar sind dabei für den Sieger festgeschrieben.

Allerdings ist es gut möglich, dass der Preispool in dem $215 Turnier erneut übertroffen wird. Letztes Jahr erreichte das Turnier im Rahmen der 9ten Jubiläumsausgabe ein Preispool von $10.086.615. Damals leisteten sich 50.432 Spieler das Startgeld und das Turnier endete mit einem 7-Way Deal. Der offizielle Sieger hieß BRAYDEN93 aus Mexiko. Er gewann nach Einigung mit seinen Mitspielern ein Preisgeld von $597.719. Rekord was das aber nicht, denn bereits im Dezember 2011 erreichte das Turnier ein Preispool von $12.423.200 bei damals 62.116 Spielern. Sieger wurde First-Eagle aus Kanada für schlappe $1.146.574.

In der neuen Jubiläumsausgabe am 20. März 2016 sind die Regeln etwas abgeändert. Allen Teilnehmern ist es erlaubt, sich bis zu drei Mal in das Turnier einzukaufen. Dies könnte dazu führen, dass in diesem Jahr ein neuer Rekord aufgestellt wird.

Für Kunden mit kleinerer Bankroll bietet PokerStars Satellites schon ab einem Dollar an. 1.200 freie Plätze werden auf sechs unterschiedliche Freerolls verteilt, die zwischen dem 13. Februar und 19. März gespielt werden. Um sich einen Platz in einem der Freerolls zu sichern, muss man eine Einzahlung von mindestens $20 in Kombination mit dem Bonus Code für das jeweilige Freeroll „MILLIONFREE1, MILLIONFREE2……MILLIONFREE6“ vornehmen.

Quelle / Bild Quelle: PokerStarsblog

Ein Kommentar zu “Jubiläumsausgabe der Sunday Million garantiert $10.000.000

  1. So langsam geht das bei Pokerstars auch meiner Meinung nach in die falsche Richtung. Re-Entrys beim Sunday Million Jubiläum?! Entweder in diesem Jahr würde durch schrumpfende Nutzerzahlen tatsächlich die Gefahr bestehen das sich keine 50.000 Teilnehmer finden oder die Unternehmensform AG übt auch hier Druck aus. Jedenfalls werde auch ich nicht die Zeit aufwenden um gegen Regs welche zwei Re-Entrys gegen Chips tauschen anzuflippen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben