Highstakes im Internet – Blutige Nase für Jean-Robert Bellande

Schwarzer Tag für Jean-Robert Bellande
Schwarzer Tag für Jean-Robert Bellande

Für ein recht ruhiges Wochenende an den teuren Tischen sorgten die Highroller im Internet.

Womöglich war es der EPT in Dublin geschuldet, dass die Action sich in Grenzen hielt, aber dennoch wechselten hohe Summen die Besitzer.

Insbesondere eine Mixed-Partie hielt die Beobachter in Atem. Bei ihr saßen unter anderem Jean-Robert „Jaqueline“ Bellande, der Deutsche „RaúlGonzalez“ und der Russe Alexander „joiso“ Kostritsyn am Tisch und spielten $400/$800 bzw. $1.000/$2.000.

Klarer Sieger dieses Ringens war der Deutsche „RaúlGonzalez“, der einen Sahnetag erwischte und über $138.000 gewann. Auf der anderen Seite musste Bellande kräftig bluten – er verlor über $148.000 und war damit der klar größte Verlierer des Wochenendes.

Aber auch der erfolgsverwöhnte Alexander „joiso“ Kostritsyn, der 2015 noch zu den ganz großen Gewinnern zählte, musste eine Niederlage einstecken. Er verlor knapp $72.000, „brauchte“ dafür aber nur einen Bruchteil der 1.770 Hände, die Bellande spielte.

Neben der Mixed-Runde, an der zeitweilig auch Jason Mercier mitwirkte, wurde auch noch PLO und Hold’em gespielt. Der Schwede „d2themfi“ ging bei PLO $100/$200 mit einem Plus von gut $51.000 als größter Gewinner hervor.

Die größten Gewinner des Wochenendes

„RaúlGonzalez“1.575 Hände+$138.651
„d2themfi“269 Hände+$51.417
„pplo777“716 Hände+$48.256
Alex „BiatchPeople“ Luneau638 Hände+$37.988
Ben „Sauce123“ Sulsky357 Hände+$35.725

 

Die größten Verlierer des Wochenendes

Jean-Robert „Jaqueline“ Bellande1.770 Hände-$148.270
Alexander „joiso“ Kostritsyn354 Hände-$71.855
„OtB_RedBaron“561 Hände-$45.417
 „TheFish77“74 Hände-$39.900
Jason Mercier50 Hände-$36.102

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben