CAPT Seefeld – Guter Start in das Poker Snow Festival

Austria Casino Seefeld
Austria Casino Seefeld

Gestern startete die Casinos Austria Poker Tour Seefeld und bis zum 28. Februar werden in Summe über €800.000 an ausbezahlten Preispools erwartet. Den Auftakt machte das Poker Snow Festival mit einem Buy-in von €300+€30. Am ersten Starttag kauften sich bereits 110 Spieler ein und als Chipleader beendete Christian Siessl aus Italien mit 320.000 Chips den Tag. Auf Rang Zwei liegt im Moment der Österreicher Alexander Rettenbacher mit 293.000 Chips, gefolgt von Robert Silver mit 292.000 aus den USA.

Noch sind 17 Spieler im Rennen, diese Zahl wird aber noch deutlich mit den verbliebenen Spieler aus Tag 1b ansteigen. Ab 14:00 Uhr habt ihr die Chance euch in das Poker Snow Festival Event einzukaufen. Bis zum 28. Februar werden Turniere für jede Bankroll angeboten. Die Highlights werden aber mit Sicherheit das am Freitag den 26.02 startende CAPT Seefeld Main Event sein, und das am Mittwoch den 24.02 startende €5.000 High Roller Event. Hierfür haben sich bereits High Roller wie der King’s Casino Eigentümer Leon Tsoukernik angemeldet.

Falls ihr euch für dieses oder ein anderes Turnier anmelden möchtet, könnt ihr dies direkt über die Casinos Seefeld Homepage erledigen, oder kontaktiert den Casino Seefeld Pokermanager Marcel Pipal:

Tel.:   +43/5212/2340-250
Mobil: +43/664/8104400
E-Mail:  marcel.pipal@casinos.at

 

Anbei die Chipcounts:

   RankVornameNameNationChipcount
1.ChristianSiesslI320.000
2.AlexanderRettenbacherA293.000
3.RobertSilverUS292.000
4.Reto RalphSchwabCH250.000
5.ReinhardSchusterD166.000
6.AndreyPodobedRUS138.000
7.IstvanTöröHU126.000
8.FritzHenslerA114.000
9.DejanGataricA97.500
10.TomWagermaierA83.500
11.PeterBeyelerCH79.500
12.MatthiasMaurerI64.500
13.FedaiYolcuA60.500
14.GeroldMittendorferA48.500
15.FrancescoBergaminI44.000
16.hai66D29.500
17.LutzHähleD15.500

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben