Unibet Open London – David Shallow holt den Sieg

David Shallow gewinnt die Unibet Open
David Shallow gewinnt die Unibet Open

Am gestrigen Sonntag fiel die Entscheidung beim Unibet Open in London. Nachdem ursprünglich 418 Spieler das Startgeld von £825 bezahlt hatten, waren vor Beginn des Finales nur noch die Teilnehmer des neunköpfigen Finaltisches übrig.

Dort ging es um den Löwenanteil des Preisgeldes von gut £300.000 und natürlich die Siegprämie von £62.000.

In dem sehr internationalen Finale musste der Chinese Jin Hui als Erster vom Tisch, und auch der Chipleader des Vortags, Julien Rouxel durfte vorzeitig seine Sachen packen. Er schied auf dramatische Weise gegen Bhavin Khatri aus, als es auf einem Board mit Jc5c2s zum All-In kam. Khatri hatte mit Fünfen ein Set gefloppt, sein Gegner mit Ac6c den Nut Flush Draw. Der Turn brachte zunächst mit der 3c den Flush, postwendend auf dem River aber mit der 3s das Full House für den Briten, womit Rouxel ausgeschieden war.

Als es auch den letzten Franzosen Nicolas Cardyn erwischt hatte,  kam es zum Heads-Up zwischen den beiden Briten Shallow und Khatri. Wieder musste eine dramatische Hand die Entscheidung bringen.

Mit As3s gingen Shallows Chips auf einem Flop mit AhKdQh in die Mitte, doch Khatri lag zunächst mit KhQs vorn. Das blieb bei der 4d auf dem Turn so, doch die Th auf dem River machte David Shallow zum Turniersieger.

Shallow gewann vor einigen Jahren die WPT Dublin und war mit knapp $500.000 an Turniergewinnen der erfolgreichste Spieler am Finaltisch. Für seinen Sieg beim Unibet Open kassierte er weitere £62.000.

Endstand Unibet Open London

PlatzName LandPreisgeld
1David ShallowGroßbritannien£62.000
2Bhavin KhatriGroßbritannien£42.500
3Nicolas CardynFrankreich£28.190
4Julien RouxelFrankreich£21.005
5Mate MecsUngarn£15.770
6Benjamin LeborGroßbritannien£12.670
7Akos GergelyUngarn£10.540
8Nicolas LudwickiFrankreich£8.400
9Jin HuiChina£6.300

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben