Super Tuesday Erfolg für „ivanvilchez8“ aus Argentinien – Johnny Lodden wird Fünfter!

Johnny_Lodden
Johnny Lodden

Auf PokerStars stand gestern das teuerste Online Event unter der Woche, das $1.050 Super Tuesday, auf dem Programm. Für das prestigeträchtige Dienstags-Turnier fanden sich auf der Poker Plattform 489 interessierte Spieler ein, die um ein Preispool von $489.000 fighteten.

Am Final Table mit dabei war der bekannte norwegische Team PokerStars Pro Johnny Lodden. Zum Schluss reichte es für ihn jedoch nur für Platz fünf. Mit 8♠8 trat er bei seinem All-In gegen T8 des späteren Siegers ivanvilchez8 an, der auf dem Board einen Flush traf und Lodden eliminierte.

supertuesday-nemeth
Andras Nemeth

Der Sieg des Argentiniers ivanvilchez8 war nie wirklich gefährdet. Als Chipleader am Final Table gestartet, dominierte er den Finaltisch nach belieben. Einziger Widersacher war der ungarische Poker Pro Andras „probirs“ Nemeth, aber auch er konnte gegen die Dominanz seines Gegners nichts ausrichten. Im Heads-Up angekommen, hatte ivanvilchez8 gegenüber probirs bereits eine 5:1 Führung, die er sicher ins Ziel brachte. Für seinen Erfolg verbuchte der Argentinier $92.910 auf seinem Konto. Andras Nemeth, der schon nahezu $1 Million an Live Gewinnen vorzuweisen hat, konnte sich als Runner-Up über $68.460 freuen.

Die beste Performance eines deutschsprachigen Spielers zeigte Päffchen, der das Turnier auf Platz 20 beendete. Gleich hinter ihm schloss der Schweizer gaucho47 auf Platz 21 ab. Beide bekamen hierfür $2.934.

Super Tuesday ($1,050 No-Limit Hold’em) results
Entrants: 489
Prize pool: $489,000.00
Places paid: 63

1. ivanvilchez8 (Argentina) $92,910.00
2. Andras „probirs“ Nemeth (Hungary) $68,460.00
3. V.bl0m (Malta) $50,122.50
4. davidas75 (Israel) $38,142.00
5. Team PokerStars Pro Johnny „johnnylodden“ Lodden (Norway) $26,895.00
6. saks80 (Lebanon) $20,782.50
7. Timorm1 (Israel) $15,892.50
8. rudisf (Poland) $11,002.50
9. Erik „Popiedejopie“ van den Berg (United Kingdom) $8,117.40

 

Quelle / Bild Quelle: PokerStarsBlog, Neil Stoddart

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben