Igor Kurganov holt in Las Vegas seinen ersten WSOP-Circuit-Ring

Igor Kurganov feiert mit voller Haarpracht!
Igor Kurganov feiert mit voller Haarpracht!

Der Deutsch-Russe Igor Kurganov hat bei seinem USA-Trip zugeschlagen und seinen ersten WSOP-Circuit-Ring gewonnen.

Im Bally’s von Las Vegas nahmen insgesamt 101 Spieler am Highroller-Turnier mit einem Buy-In von $3.250 teil, darunter so bekannte Namen wie Bryn Kenney, Tom Kearney, Joseph Cheong und Ankush Mandavia.

Insgesamt ging es so um ein Preisgeld von $303.000, von denen gut $90.000 an den späteren Sieger gingen.

Kurganov erreichte den zweiten Turniertag mit einem leicht unterdurchschnittlichen Stack, kam dann aber mit einem glücklichen Verdoppler richtig in Fahrt. Mit AK schlug er einen Gegner mit Königen, als er nach eigenen Angaben „bei einer Niederlage seinen gebuchten Flieger noch bekommen hätte, so aber einen spielbaren Stack hatte“, der sich als sehr lukrativ erwies.

Das Glück blieb dem Freund von Liv Boeree auch in der Folge treu. Auf einem Board mit AQ6 traf Kurganov mit AQ Top Two, konnte aber nicht wissen, dass sein Gegner Tom Kearney mit Sechsen einen Volltreffer gelandet hatte. Allerdings nur bis zum Turn, denn da traf Kurganov mit einer weiteren Dame das Full House und bekam die volle Auszahlung.

So hielt Kurganovs Lauf bis zum Heads-Up an, wo er eine 10 zu 1 Führung gegen Arkadiy Tsinis sicher über die Ziellinie brachte.

In der letzten Hand des Turniers trat Tsinis mit K2 zum All-In an, war gegen Kurganovs Damen aber machtlos.

Endstand WSOP Circuit, Bally’s Las Vegas, Event #14 Highroller-Turnier

PlatzSpielerLandPreisgeld
1Igor KurganovD/Russland$90.899
2Arkadiy TsinisUSA$56.182
3Barry HutterUSA$40.002
4Tom KearneyUSA$29.058
5Dylan WilkersonUSA$21.525
6Bryn KenneyUSA$16.250
7Jeffrey CoburnKanada$12.499
8Darren RabinowitzUSA$9.709

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben