Stefan Schillhabel triumphiert beim WPT Bay 101

Stefan Schillhabel räumt ab
Stefan Schillhabel räumt ab

Die deutsche Siegesserie bei den großen WPT-Klassikern hält an. Nach Dietrich Fasts Sieg bei den ruhmreichen L.A. Poker Classics ging auch das nächste Großevent an einen Deutschen.

Beim WPT Bay 101 Shooting Star in San José triumphierte Stefan Schillhabel und nahm fast $1,3 Millionen mit nach Hause!

753 Spieler hatten das Startgeld von $7.500 bezahlt und damit einen schönen Preisgeldfonds von fast $5,4 Millionen produziert.

Bereits vor dem Finale hatte Schillhabel das Feld deutlich angeführt und ließ dann auch am Finaltisch nichts mehr anbrennen.

Als Erste musste Maria Ho gegen Adam Geyer vom Tisch, der mit einem kleinen Stack in den Tag gegangen war, dann aber richtig Lauf bekam.

Mit A9 gelang ihm das Kunststück, gleich zwei Spieler gleichzeitig vom Tisch zu nehmen. Griffin Paul und Andjelko Andrejevic hatten mit AQ bzw. AK zwar die bessere Starthand, aber eine Neun auf dem Flop regelte den doppelten Bust-out.

Für Bryan Piccioli auf Platz 3 war dann aber erstmals Schillhabel zuständig, der damit mit ausgeglichenen Stacks ins entscheidende Heads-Up gegen den entfesselten Geyer ging.

Verständlicher Jubel
Verständlicher Jubel

Das finale Duell entwickelte sich zu einer zähen und hart umkämpften Angelegenheit, in der der Deutsche aber stets alles unter Kontrolle hatte und nie klar zurücklag.

Nach gut 50 Händen Heads-Up setzte Schillhabel dann zum entscheidenden Schlag an, hatte bei der letzten Hand des Turniers allerdings eine ordentliche Portion Glück.

Mit 8s7d hatte Schillhabel Geyers All-In mit Kd9s gecallt und nach dem Flop mit KsTc3c sah alles nach einer Verdopplung für den Amerikaner aus. Dann wurden aber 8h und 8c aufgedeckt, womit Schillhabel Runner-Runner-Trips zum Turniersieg bekommen hatte!

Stefan Schillhabel hatte vor seinem überragenden Triumph in Kalifornien schon einige gute Ergebnisse vorzuweisen, vor Jahresfrist landete er bei seinem bis dahin größten Live-Erfolg am Finaltisch der EPT Malta und wurde am Ende Vierter.

Mit den knapp $1,3 Millionen Preisgeld konnte er seine bisherigen Gewinne bei Live-Turnieren fast verdreifachen!

Endstand WPT Bay 101 Shooting Star

1 Stefan Schillhabel D $1.298.000
2 Adam Geyer USA $752.800
3 Bryan Piccoli USA $493.350
4 Andjelko Andrejevic USA $331.500
5 Griffin Paul USA $231.310
6 Maria Ho USA $179.930

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben