Hessen mit neuem Entwurf zur Neuregelung des Glücksspiels in Deutschland

de serie rechtEin Treffen der Ministerpräsidenten der einzelnen Bundesländer steht heute und morgen in Berlin auf der Agenda, um nach dem gescheiterten Glücksspielstaatsvertrag eine Neuregelung zu diskutieren und zu beschließen.

Das Bundesland Hessen wurde damit beauftragt einen neuen Entwurf für eine mögliche Neuregelung des Glücksspielwesens in Deutschland zu präsentieren. Dieser Entwurf wurde nun bereits im Vorfeld des Treffens veröffentlicht. In den Plänen enthalten ist auch die Freigabe von Online Poker in Deutschland.

Unter maximaler Berücksichtigung des Spielerschutzes, sollen Online Poker und Online Casinospiele laut neuem hessischen Entwurf, zukünftig legal aus Deutschland spielbar sein. Dabei soll jedoch eine Einsatzgrenze in Höhe von €1.000 eingeführt werden. Auch das Anbieten von Sportwetten soll künftig lizenzunabhängig sein, sofern die gesetzlichen Vorgaben erfüllt und eingehalten werden.

Des Weiteren soll ein zentral handelndes Glücksspielkollegium der Länder geschaffen werden, das für einen besseren und schnelleren Austausch über Glücksspielthematiken sorgen soll. Zudem sieht der Entwurf die Einführung einer zentralen Sperrdatei vor, die alle Glückspielarten betrifft.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben