Das King’s garantiert am Donnerstag €10.000 für ein Buy-In von €65! – Philipp Weber siegt beim Super Wednesday!

chips_50mZum Start in das „One Day Special Weekend“ gibt es am Donnerstag ab 20:00 Uhr einen satten garantierten Preispool von €10.000 beim „King’s Special Deepstack“ abzuräumen. Für das Buy-In von €55+€10 gibt es eine Startdotation von 15.000 und jeder Level dauert 25 Minuten. Wer möchte darf bis zu zweimal vom Re-Entry Gebrauch machen.

Im King’s Casino gibt es rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr Cash Games im Angebot. Es beginnt bereits bei Blinds €1/€3 THNL oder €2/€2 PLO und einem Minimum Buy-In von €100.

Wer sich näher über das große Angebot des King’s informieren möchte findet alles Wichtige auf der Homepage, bei Facebook, Instagram,  oder auf Twitter.

Turnierkalender

Der Sieg beim King’s Super Wednesday geht an Philipp Weber!

Am Mittwoch den 16. März 2016 startete um 20:00 Uhr das €60 King’s Super Wednesday Event im King’s Casino Rozvadov. Während des Turnier wurde das Champions League Viertelfinale zwischen Juventus Turin und Bayern München übertragen und es gab zur Feier des Tages Freibier für alle. Trotzdem fanden sich nur 28 Spieler ein und hinzu kamen noch 13 Re-Entries so das es ein fettes Overlay gab. Die Garantiesumme von €5.000 wurde unter den besten 7 Akteuren ausgespielt. Am Ende einigten sich die letzten Drei auf einen Deal der dem Deutschen Philipp Weber den offiziellen Sieg und ein Preisgeld von €1.290 einbrachte.

TournamentSuper Wednesday
Buy In 60 €
Entries28
Re-Entries13
Total41
Prize pool€ 5.000
Rebuy 25€38
NoNameFirst NameNationPrize € Deal
1WeberPhilippGermany€ 1.496€ 1.290
2Bobby FischerGreece€ 1.081€ 988
3TekmanGermany€ 689€ 988
4PencJanCzech Republic€ 523
5VieruBogdan-VasileRomania€ 404
6MachGüntherAustria€ 309
7PetrovicJosipCroatia€ 249

Quelle / Bild Quelle: King’s Casino

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben