888Poker mit neuem VIP Club ab 28. März

888pokerSpielern auf 888Poker steht in Kürze eine Neuerung des Poker Loyalty-Programms bevor. Noch in diesem Monat, genauer gesagt ab dem 28. März, führt der Online Pokerraum den 888Poker Club ein. Mit der geplanten Einführung ändert sich für den Kunden einiges. Zukünftig möchte auch 888Poker Freizeit- und Amateurspielern mehr vom Kuchen abgeben und belohnt nicht ausschließlich nur den erspielten Rake. Laut 888Poker sollen vom neuen VIP-Konzept des Anbieters mehr Spieler profitieren. Die größte Veränderung des neuen Modells ist, dass Spieler künftig Punkte über das Erfüllen von Missionen sammeln müssen, um ihren Status zu verbessern. Die zufälligen Spieler-Challenges können dabei auch andere 888 Produkte wie beispielsweise Sportwetten oder Casino beinhalten, um schneller in den nächsten Level zu gelangen. Das neue 888-System bietet endlos viele Level. Hat ein Spieler genügend Punkte gesammelt und das vorgegebene Ziel erreicht, bekommt er auf seinem Konto Gold Tokens gutgeschrieben, die er auf Wunsch gegen Preise im 888-Shop eintauschen kann. Der Wert eines Tokens entspricht einem Geldwert von einem Cent.

Eine Besonderheit gibt es nach fünf bestandenen Challenges. Hier erhält der Kunde eine Scratchcard, die einen zufälligen Preis bereithält.

Spieler, die in diesem Jahr auf 888Poker sehr aktiv waren, müssen um ihre Cashback Vereinbarung bzw. VIP Boni nicht fürchten. 888Poker hat versichert, erspielte Punkte entsprechend in Gold Tokens umzuwandeln, so dass betroffenen Spielern kein Nachteil entsteht. Dies betrifft auch die jährlichen Vereinbarungen, die ebenfalls von 888 berücksichtigt werden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben