Cold Deck – Kein Entrinnen für Sam Trickett!

Kein Entrinnen für Sam Trickett
Kein Entrinnen für Sam Trickett

Manchmal gibt es beim Poker Situationen, aus denen selbst die besten Spieler der Welt keinen Ausweg finden.

Eine solche Hand ereignete sich im vergangenen Jahr beim hochklassigen Super High Roller Cash Game im Aria, wo so profunde Spieler wie Andrew Robl, Scott Seiver oder Patrik Antonius am Tisch saßen.

Auch One-Drop-Sieger 2014 Dan Colman und One-Drop-Vize 2012 Sam Trickett saßen am Tisch und trugen ein $270.000 teures Duell aus.

Augenscheinlich lief die Hand aus Sicht von Sam Trickett perfekt. Er traf auf dem Flop ein Set und hatte mit Dan Colman einen zahlenden Kunden.

Auf dem River bekam Trickett sogar ein Full House und setzte noch einmal zur Value Bet an, doch dann kam die böse Überraschung. Colman raiste ihn, und auf einmal hatte der Brite keine gute Option mehr.

Aufgrund der vielen geplatzten Draws und der guten Pot Odds kam ein Fold nicht infrage, aber richtig wohl konnte er sich mit seinem Full House jetzt auch nicht mehr fühlen.

Wie es ausging, erfahrt ihr im Video von Poker Central:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben