Verstecktes Monster – Tom Dwan und das $414.000-Wheel

Er hat die Nuts!
Er hat die Nuts!

So lange sind die guten alten Pokerzeiten noch gar nicht her, als es bei Poker After Dark oder High Stakes Poker im Wochentakt um atemberaubende Summen ging.

Wir blicken heute genau zehn Jahre zurück, als bei der Aussie Millions ein hochklassiges Cashgame stattfand, an dem auch der japanische Geschäftsmann und Highroller Masa Kagawa teilnahm.

Der Amateur rennt hier in ein äußerst gut verstecktes Monster von Tom Dwan und blutet am Ende kräftig – mehr als $400.000 wechseln schließlich den Besitzer.

Kagawa erzielte einige gute Ergebnisse beim Poker und war als Highstakes-Spieler durchaus nicht unerfolgreich, aber seine Karriere fand ein jähes Ende, als er 2013 wegen Betrugs hinter Gitter musste.

Der betrogene Betrüger ist er hier in diesem Duell mit Tom Dwan, der mit einem geschickten Check auf dem River aufs Ganze geht und Recht behält!

 

3 Kommentare zu “Verstecktes Monster – Tom Dwan und das $414.000-Wheel

  1. da stimmt aber was nicht , angezeigt wird im A herz , aber es ist A karo auf dem board , also kein flush draw oder flush auf dem river

  2. Stimmt. Das wird falsch angezeigt. Deshalb fragt man sich auch was Feldman da noch verloren hatte.

    Außerdem wechseln nicht mehr als $400.000 den Besitzer. Immerhin hat Dwan ja auch nen beachtlichen Teil zum Pot beigetragen. Wird wohl eher die Hälfte sein.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben