GPI gibt Nominierungen der European Poker Awards bekannt

GPI_Awards_1Während des EPT Finales in Monte Carlo werden am 03. Mai im Monte Carlo Bay Hotel zum 15ten Mal die GPI European Poker Awards verliehen. Die Nominierungen der insgesamt neun Kategorien wurden nun offiziell bekanntgegeben. Zuvor hatten 62 Media-Vertreter in einem mehrwöchigen Auswahlverfahren die Liste der Nominierungen eingegrenzt.

Zwei Gewinner stehen aber bereits jetzt schon fest, da zwei der neun Kategorien durch die erzielte Gesamtpunktzahl des Global Player Indexes 2015 bestimmt wurden. Dies betrifft zum einen die Kategorie des „European Player of the Year“, in der Fedor Holz die höchste Punktzahl aller Europäer erzielen konnte. Damit ist Fedor der vorzeitige Nachfolger von Ole Schemion, dem diese Ehre im letzten Jahr zuteil wurde. Die zweite schon entschiedene Kategorie, die des „European Female Player of the Year“, geht wie im Vorjahr an Liv Boeree.

Gute Chancen auf einen Award in diesem Jahr hat auch der Deutsche Rainer Kempe. In der Kategorie „Breakout Player of the Year“ wurde er gemeinsam mit Fedor Holz, Dzimitry Urbanovich und Charlie Carrell vorgeschlagen. Fedor Holz könnte im besten Fall drei GPI Awards abräumen, sofern den Juroren seine Turnier-Performance beim WPT Alpha8 in Las Vegas am besten gefallen hat und er seine Konkurrenten in der Kategorie „Breakout Player of the Year“ abschütteln kann.

In der Kategorie „Industry Person of the Year“ stehen Thomas Lamatsch und Edgar Stuchly zur Auswahl der fünf Nominierten.

Feststehende Gewinner

EUROPEAN PLAYER OF THE YEAR

  • Fedor Holz

EUROPEAN FEMALE PLAYER OF THE YEAR

  • Liv Boeree

Übersicht der Nominierungen aller Kategorien

MEDIA PERSON OF THE YEAR

  • Frank Op de Woerd
  • Lee Davy
  • Neil Stoddart
  • Remko Rinkema

INDUSTRY PERSON OF THE YEAR

  • Edgar Stuchly
  • Hermance Blum
  • Luca Vivaldi
  • Rob Yong
  • Thomas Lamatsch

BREAKOUT PLAYER OF THE YEAR

  • Charlie Carrel
  • Dzmitry Urbanovich
  • Fedor Holz
  • Rainer Kempe

TOURNAMENT PERFORMANCE OF THE YEAR

  • Adrian Mateos Wins the 2015 EPT Grand Final Main Event
  • Barny Boatman wins second career WSOP bracelet at WSOP Europe
  • Fedor Holz Wins WPT Alpha8 Las Vegas
  • Mustapha Kanit wins EPT Barcelona 10K High Roller

EVENT OF THE YEAR (BUYIN UP TO €2,000)

  • Estrellas Poker Tour Barcelona
  • Norwegian Championships Norway Cup
  • PokerListings Battle of Malta
  • WPT500 at Dusk Till Dawn

EVENT OF THE YEAR (BUY-IN OVER €2,000)

  • EPT Barcelona Main Event
  • EPT Grand Final Main Event
  • EPT Prague Main Event
  • WSOP Europe Main Event

POKER INNOVATION OR INITIATIVE OF THE YEAR

  • Norwegian Championship broadcast (sports style)
  • PokerStars Play Along App – Interactive Poker on TV
  • PokerStars using superstars (athletes) for global campaign
  • WSOP Europe remote Twitch broadcasts

MOMENT OF THE YEAR

  • Dzmitry Urbanovich wins Crazy Pineapple tourney at EPT Malta – 4th win of series
  • Epic hand between Mateos and Lodden at EPT Grand Final
  • John Gale returns from three years off (because of brain tumor) to win WSOP bracelet #2
  • Pierre Neuville qualifies for the WSOP November Nine – after declaring he wasn’t done

POKER MEDIA CONTENT OF THE YEAR

  • „The Future of Poker in the Post-Boom Era“ — Sam Grafton blog
  • „The Thrill of Victory, The Agony of Defeat“ — Neil Stoddart’s picture captures Montury consoling Messina at EPT Malta
  • „Devilfish: A Friend with a Heart of Gold“ — PokerNews article by Jesse May and Mickey May
  • Remko Report, PokerNews Podcast, August 2015 — Eli Elezra talks time in Israli Army and high stakes with legends

Mehr Informationen über die GPI European Player Awards findest du hier.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben