Erstes Opfer der GPL – Dan Cates zerstört seinen Computer

Cates hat schlechte Laune
Cates hat schlechte Laune

Mal im Ernst, kennen wir das zumindest in Ansätzen nicht alle?

Man spielt Online-Poker und es will einfach nicht laufen. Man bekommt gute Hände, doch irgendwie gewinnt am Ende der Gegner, bis man es einfach nicht mehr glauben kann und das Adrenalin in rauen Mengen in den Körper schießt.

Bei einem solchen Aggressionsstau kann es natürlich schon einmal passieren, dass ein Spieler ausrastet, und genau das ist dem Highroller Daniel „Jungleman“ Cates am ersten Tag der Global Poker League passiert.

Cates ging in zwei Matches für sein Team, die Berlin Bears, an den Start und holte dabei exakt null Punkte, wobei er einmal mit AK in Asse rannte und beim zweiten Mal seine Hole Cards nicht richtig erkannte und daher einen Fehler beging.

Das Resultat: Cates‘ Notebook flog durch die Gegend und war anschließend weder zum Pokern noch zu sonst etwas zu gebrauchen – vielmehr gehörte es zur Abteilung Sondermüll.

Nach dem miserablen Start für die Hardware und ihren Besitzer lief es für Cates & Co. gegen ElkY Grospellier am Folgetag etwas besser. Eines der drei Heads-Ups konnte der Jungleman gewinnen und ließ zum Dank auch gleich sein Notebook am Leben!

Cates Computer

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben