Global Poker League – Hongkong führt, Berlin Letzter

Cates und ElkY im Duell
Cates und ElkY im Duell

Zum Auftakt der Global Poker League musste nicht nur Dan Cates‘ Notebook dran glauben, sondern er kam auch zu einigen interessanten Duellen am virtuellen Filz.

Nach den 6-max-Turnieren am ersten Tag standen gestern die Heads-Up-Matches auf dem Programm, bei denen jeweils drei Runden ausgetragen wurden.

Eine souveräne Leistung zeigte dabei Randy “nanonoko” Lew von den Hong Kong Stars, der den Russen Sergey Lebedev dreimal vom Tisch nahm und seinem Team so weitere neun Punkte einbrachte.

nanonoko war nicht zu stoppen
nanonoko war nicht zu stoppen

Dan Cates von den Berlin Bears konnte im anschließenden Duell gegen ElkY Grospellier von den Paris Aviators immerhin die ersten Punkte für das deutsche Team holen – er gewann eines der drei Matches und verlor die beiden anderen, womit Berlin das Tabellenende in der Eurasien-Liga ziert.

Zum Abschluss traten Timothy Adams von den London Royals und Justin Bonomo von den Rome Emperors an. Bonomo gewann zwei Matches und verbesserte damit die Ausgangslage der Rome Emperors erheblich.

Noch sind viele Wochen zu spielen, daher sagt der aktuelle Stand in den beiden Ligen derzeit noch nicht furchtbar viel aus, aber die besten Aussichten haben momentan die Hong Kong Stars, die noch eine weiße Weste haben.

Zwischenstand GPL Eurasia

1Hong Kong Stars18 Punkte
2Paris Aviators16 Punkte
3London Royals12 Punkte
4Rome Emperors9 Punkte
5Moscow Wolverines5 Punkte
6Berlin Bears3 Punkte

 

Zwischenstand GPL Americas

1New York Rounders10 Punkte
2Las Vegas Moneymakers10 Punkte
3Montreal Nationals9 Punkte
4Sao Paulo Mets4 Punkte
5LA SunSet3 Punkte
6San Francisco Rush0 Punkte

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben