Griechischer Doppel-Sieg im King´s Tuesday Super Stack NLH Turnier

12.4.2016 Super StackFür das gestrige Tuesday Super Stack No Limit Hold´em Turnier im King´s Casino kauften sich 46 individuelle Teilnehmer ein. 21 Mal wurde von der Re-Entry Option gebrauch gemacht, so dass das Turnier insgesamt 67 Entries zählte. Bei einem Buy-In von nur €58 und einem garantierten Preisgeld von €4.750 bedeutete das erneut Overlay.

Auf den Gewinner wartete ein Preisgeld von €1.305, was allerdings aufgrund eines Deals der letzten beiden Akteure nicht nur einer Person zukam. Von den zwei übrig gebliebenen Griechen hatte Bobby Fischer die Nase leicht vorn und bekam mit €1.180 etwas mehr vom Kuchen ab als sein Landsmann bowlsoftsteel, der sich über €1.054 freuen durfte. Zuvor verwiesen sie gleich sechs Spieler aus Deutschland auf die Plätze.

Heute geht es im King´s schon wieder munter weiter, wenn um 20.00 Uhr das Tristar Opening Event mit einem garantierten Preisgeld von €6.000 lockt. Das Startgeld für das Auftaktturnier der Tristar-Serie beträgt €63 + €7. Dafür erhält jeder Teilnehmer einen Starting Stack von 20.000 Chips bei 25-minütigen Blindleveln.

€58 King´s Tuesday Super Stack NLH

Entries: 46 (21 Re-Entries)

Preispool: €4.750

ITM: 11

PlatzNameVornameNationPreis €Deal
1Bobby FischerGreece€ 1.305€ 1.180
2bowlsoftsteelGreece€ 929€ 1.054
3CaglanTimurGermany€ 608
4JaschkowitzHeinzGermany€ 468
5HornJürgenGermany€ 371
6RimplMarcusGermany€ 290
7SüssMarco ThomasGermany€ 228
8Spagetti 96Germany€ 178
9PetersStéphaneLuxembourg€ 135
10GlapaTimothyUnited States€ 119
117andar Jr.Germany€ 119

 

King´s „Tristar“-Wochenplaner (13. – 17. April)

2016-APRIL-TRISTAR-BACK

Quelle: King´s Casino

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben