Deal beim King´s Turbo DeepStack am Dienstag lässt Vlastimil Černý jubeln

Diamond_Kings_CasinoBeim €55 + €5 King´s Turbo DeepStack Turnier am Dienstag entschied ein Deal über den Ausgang des NLH Turniers. Die besten vier Spieler einigten sich dabei, das Preisgeld der Top Vier den Chipständen entsprechend aufzuteilen. Somit ging der Sieg an Vlastimil Černý aus der Tschechischen Republik. Er konnte seinen Stapel Chips am Ende gegen €831 eintauschen. Das zweitgrößte Preisgeld ging an den Russen Igor Salomasov, der sich über €740 freuen konnte. Ebenfalls am Deal beteiligt waren der Tscheche Miroslav Veselý, sowie der Deutsche Serhii Motychak. Beide erhielten etwas mehr als €600 aus dem €4.000 Preispool, von dem am Ende des Turniers neun der insgesamt 41 Teilnehmer profitieren konnten.

Heute um 20.00 Uhr geht es im King´s weiter mit dem King’s Route 66 NLH Freezeout. Für ein Buy-In von €60 + €6 wird allen Startern ein Preisgeld von €6.666 garantiert. 

Morgen gastiert dann zum ersten Mal die Czech Poker Tour im King’s. Für dieses Event vom 21. – 24. April mit mehreren spannenden Turnieren, hat das King´s Casino drei super Hotel & Turnier Deals im Angebot, bei denen du bis zu 70% der Hotelkosten sparen kannst.

€55 + €5 King´s Turbo DeepStack

Entries: 41 (14 Re-Entries)

Preisgeld: €4.000

ITM: 9

PlatzNameVornameNationPreisDeal
1ČernýVlastimilCzech Republic€ 1.109€ 831
2SalomasovIgorRussian Federation€ 815€ 740
3VeselýMiroslavCzech Republic€ 522€ 651
4MotychakSerhiiGermany€ 393€ 617
5PfannensteinMarkusGermany€ 302
6PondělíkOndřejCzech Republic€ 233
7LakatošRomanSlovakia€ 184
8WillAntonCzech Republic€ 142
9BittusSimoneItaly€ 100

King´s Casino Wochenplaner

2016-APRIL-CPT-BACK

Quelle: King´s Casino

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben