Gus Hansen beendet offiziell seine Pokerkarriere

Gus Hansen
Gus Hansen

Als WPT-Sieger wäre Gus Hansen eigentlich beim $15.000 Tournament of Champions spielberechtigt gewesen, doch der ehemalige Superstar und Full-Tilt-Profi hat mittlerweile ganz andere Pläne.

Welcher Pokerfan erinnert sich nicht an den furchtlosen Spieler, der mit dem geeigneten Stack praktisch jede Hand spielte und seine Gegner förmlich in den Wahnsinn trieb. In seinem Buch „Hand für Hand“ (engl.: Every Hand Revealed) hat Gus Hansen seinen Sieg bei den Aussie Millions beschrieben und dabei tiefe Einblicke in den loose-aggressiven Stil geliefert.

Als Full-Tilt-Profi gehörte Hansen zu den bestverdienenden Pokerspielern des Planeten, doch nach dem Black Friday ging es für ihn am Pokertisch nur noch in eine Richtung: bergab!

Um die 20 Millionen Dollar hat Hansen im Internet versenkt und 2014 dann den Schlussstrich gezogen. Seit einem Jahr wohnt er nun wieder in seiner Heimat und hat dem Spielerparadies Monte Carlo den Rücken gekehrt.

Einem dänischen Morgenmagazin erklärte er, diese Entscheidung sei „endgültig“. Statt Poker hat er in letzter Zeit vor allem Squash und Bridge gespielt, außerdem will er eine Familie gründen.

Außerdem organisiert er ein Musikfestival, das diesen Sommer in Dänemark stattfinden soll, wie die kanadische Nachrichtenseite PokerListings berichtet.

So wie aussieht, werden wir Gus Hansen also nie wieder am Pokertisch erleben. Dazu kann man ihm vermutlich nur gratulieren, denn so schaffte er den Absprung, bevor er zur tragischen Figur verkam.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben