Schweizer Teilnehmerrekord beim 15. Poker Circle Swiss Open

PCSO_2016-05_GewinnerfotoMit einem Preispool von 400.000.– Franken und 800 Teilnahmen stellt das 15. Poker Circle Swiss Open im Grand Casino Luzern erneut einen Rekord auf. Vom 30. April bis 16. Mai strömte die Poker Community wieder in die Zentralschweiz und genoss Poker vom Feinsten. Gewinner Patrick Hermann freut sich über die stattliche Summe von 70.000.– Franken Preisgeld – einmalig in der Geschichte des Poker Circle Swiss Open.

Die 15. Ausgabe übertrifft alles bisher Dagewesene in der Geschichte des Poker Circle Swiss Open und stellt schweizweit einen neuen Teilnehmerrekord auf. Im Panoramasaal des Grand Casino Luzern versammelte sich auch dieses Mal die Creme de la Creme der heimischen Pokerszene. Nach einem rekordverdächtigen ersten Starttag und wie immer reger Teilnahme am zweiten und dritten Tag konnte die stattliche Summe von 400.000.– Franken für den Preispool erspielt werden. Auch das Cash Game Festival mit variablen Einsätzen und Deepstack-Möglichkeiten erfreute sich einer hohen Anzahl an Teilnehmern.

Das Finale startete pünktlich um 14 Uhr mit 28 Teilnehmern. Nur zwei Stunden später waren bereits nur noch 18 Spieler im Rennen. Doch auf die verbliebenen Spieler wartete ein harter Kampf: Erst kurz nach 22 Uhr sicherte sich Patrick Hermann mit den meisten Chips nicht nur den Siegerpokal, sondern auch den Rekordgewinn von 70.000.– Franken.

Die Top 3 Payouts:

1.         Patrick Hermann                     70.000.– CHF
2.         Benjamin Wey                         48.000.– CHF
3.         Armin Stocker                         34.000.– CHF

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben