CAPT Seefeld – Vom 31.Mai bis 05.Juni erneut zu Gast im Casino Seefeld

Seefeld_Hoch_Nacht_0703_ICv2Von 31. Mai bis 5. Juni 2016 ist das Casino Seefeld heuer bereits zum zweiten Mal Austragungsort der Casinos Austria Poker Tour (CAPT). Die Turnierserie ist auch für Pokerneulinge besonders attraktiv.

Wenn Ende Mai im Casino Seefeld die Karten gemischt werden, ist Pokertime im Casino. Und jeder, der schon einmal anlässlich einer CAPT im Casino Seefeld zu Gast war weiß, dass hier abwechslungsreiches Pokervergnügen geboten wird. Als Teil der CAPT bietet Seefeld Turniere ab 100 Euro Buy-in bis zum Main Event mit einem Buy-in von 500 Euro. „Die CAPT Deepstack-Struktur ermöglicht es somit auch Pokerneulingen, mit geringem Buy-in, an dieser erfolgreichen Turnierserie teilzunehmen“, ist Casino Seefeld Pokermanager Marcel Pipal überzeugt. Erwartet werden täglich etwa 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie ein Gesamtpreisgeld von etwa 200.000 Euro. Auch die österreichische Pokerelite wird wieder vertreten sein.

Die CAPT startet am 31. Mai mit einem No Limit Hold‘em Deepstack Turnier als Warm-up. Bei den Supersatellites am ersten und dritten Tag kann man sich mit einem Buy-in von 100 Euro ein Ticket für den Main Event erspielen. Am 1. und 2. Juni stehen Texas Hold‘em Turniere mit einem Buy-in von 300 Euro am Programm. Highlight und Abschluss der CAPT ist der Main Event, der von Freitag, 3. Juni bis Sonntag, 5. Juni und einem Buy-in von 500 Euro wieder für spannende Stunden sorgen wird.

Auch abseits der Spieltische hat Seefeld für die Pokerfans einiges zu bieten: Der Frühsommer eignet sich hervorragend für ausgiebige Wanderungen, Fahrradtouren oder gemütliche Spaziergänge inmitten einer traumhaften Alpenkulisse. Natürlich kann man auch wieder im Online Poker Room auf win2day um nur 5 Euro an Satellites teilnehmen und sich für die CAPT qualifizieren. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Turnieranmeldung findet man unter poker.casinos.at.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben