Quads vs. Royal Flush oder Die verrückteste Hand aller Zeiten

Justin Phillips flippt aus!
Justin Phillips flippt aus!

Acht Jahre ist es mittlerweile her, dass sich eine der verrücktesten und spektakulärsten Pokerhände aller Zeiten ereignete.

Justin Phillips und Motoyuki Mabuchi waren an Tag 1A des WSOP Main Event 2008 die Protagonisten dieses denkwürdigen Moments, in dem es am Ende selbst dem glücklichen Sieger die Sprache verschlug.

Zum Dank umarmte Phillips dann auch noch den Dealer, der ihm dieses sensationelle Match-Up beschert hatte.

Leider sind im Video nur die letzten Zuckungen der Hand zu sehen, die sich vorher eher ungewöhnlich entwickelt hatte.

Mabuchi hatte nämlich mit geflopptem Set Asse slow gespielt und wurde dann auch prompt auf dem Turn von einer Straight überholt.

Hätte der Japaner allerdings auf dem Flop nicht gecheckt, sondern gesetzt, wäre uns dieses unfassbare Spektakel tatsächlich entgangen!

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben